Innovativer Mittelstand in Nordrhein-Westfalen: Minister Pinkwart und NRW.BANK-Vorstandschef Forst besuchen die Screwerk GmbH

Wie der nordrhein-westfälische Mittelstand die Chancen der digitalen Transformation nutzen kann, zeigt die Lüdenscheider Screwerk GmbH. Seit 2013 können Kunden aus aller Welt Schrauben aus dem Sauerland bestellen – möglich macht das die innovative Verbindung von Online-Handel und etablierter Produktion. Das Sortiment umfasst mehr als 10.000 verschiedene Schrauben, die schon in kleinster Stückzahl direkt ab Lager verfügbar sind. Eine eigene Software antizipiert außerdem mit Hilfe Künstlicher Intelligenz Veränderungen am Markt und die zu erwartende Nachfrage. Für ihr erfolgreiches Geschäftsmodell haben die Gründer Alexander Hoffmann und Heiko Schlabach den 2. Platz des beim Gründerpreis NRW 2018 belegt. Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat die Gründer gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der NRW.BANK, Eckhard Forst, besucht.

 

Minister Pinkwart: „Unsere Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Land gehören zu den Treibern und Vorreitern der digitalen und vernetzten Industrie. Durch die eindrucksvolle Verknüpfung von klassischer Industrieproduktion und Online-Präsenz zeigen die erfolgreichen Gründer aus dem Sauerland wie mit technologiebasierten Modellen – auch in etablierten Industrieunternehmen – Zukunft gemacht wird. Sie sind damit innovativer Schrittmacher im Zeitalter des digitalen Umbruchs.“

 

Eckhard Forst: „Mit ihren innovativen Ideen und Geschäftsmodellen halten Gründer wie die Screwerk GmbH unsere Wirtschaft in Schwung, sorgen für Wachstum und Beschäftigung. Deshalb unterstützen wir junge Unternehmen in jeder Phase der Gründung. Dazu bieten wir ein breites Spektrum an Förderinstrumenten: von zinsgünstigen Darlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu passgenauer Förderberatung.“

 

In Nordrhein-Westfalen gibt es so viele Global Player der Industrie und international erfolgreiche Hidden Champions des Mittelstands wie in keinem anderen Bundesland. Insbesondere wissens- und technologieintensive Gründungen stärken die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes: 2018 hat Nordrhein-Westfalen im Deutschen Startup Monitor den ersten Platz für Unternehmensgründungen belegt. Fast jedes fünfte deutsche Start-up hat inzwischen seinen Sitz in Nordrhein-Westfalen. Hier bietet auch der nordrhein-westfälische Maschinen- und Anlagenbau als bundesweiter Vorreiter viele Anknüpfungspunkte für innovative und digitale Geschäftsmodelle.

 

Hinweis: Fotos vom Termin finden Sie ab ca. 16.30 Uhr auf www.wirtschaft.nrw.

 

Lüdenscheid, 29. März 2019

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.