Iserlohner Druckhaus trotzt Nachfolgeproblem im Märkischen Kreis mit Unterstützung der NRW.BANK

Familienbetrieb wechselt in die dritte Generation

Für die Wirtschaft im Märkischen Kreis wird der Generationenwechsel in den Chefetagen zunehmend zum Problem. Das geht aus einer Sonderauswertung im Rahmen der Regionalwirtschaftlichen Profile der NRW.BANK hervor. Demnach ist die Zahl der Firmenübergaben in den vergangenen 15 Jahren deutlich zurückgegangen. Entgegen dem Trend hat die Matthes & Henze Siebdruck GmbH in Iserlohn die Nachfolge bereits erfolgreich geregelt – mit Unterstützung der nordrhein-westfälischen Förderbank.

Matthes & Henze ist eines von zahlreichen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, bei denen der Führungswechsel ins Haus steht. Der Grund dafür: Immer mehr Unternehmer der Babyboomer-Generation gehen in Rente und suchen einen Nachfolger. Das Problem dabei: Es stehen zu wenige junge Menschen als neue Chefs zur Verfügung. Im Märkischen Kreis ist dieser demografische Engpass besonders stark ausgeprägt, wie die Zahlen der NRW.BANK zeigen. Hier setzt die Förderbank an und unterstützt Unternehmen bei ihren Nachfolgeplanungen mit zahlreichen Angeboten wie kostenfreier Förderberatung, einem großen Netzwerk und attraktiven Förderdarlehen.

„Für die Unternehmer geht es bei der Nachfolge um die Sicherung ihres Lebenswerks, für die Region um den Erhalt von Arbeitsplätzen. Der demografische Wandel macht die frühzeitige Planung des Stabwechsels zu einer besonders großen Herausforderung“, sagte Gabriela Pantring, Vorstandsmitglied der NRW.BANK, während ihres Besuchs bei Matthes & Henze am Donnerstag. „Deshalb stehen wir den nordrhein-westfälischen Unternehmen wie Matthes & Henze als neutraler Sparringspartner zur Seite.“

In persönlichen Gesprächen hat die NRW.BANK den Iserlohner Familienbetrieb umfangreich bei der Planung der Nachfolge mit Förderberatung unterstützt. „Neben der Gestaltung einer allgemeinen Übergabestrategie half uns die NRW.BANK auch dabei, das Wettbewerbsumfeld und die wirtschaftliche Situation des eigenen Unternehmens mit dem kritischen Blick einer Bank zu analysieren. Ohne dieses Feedback wäre die Nachfolgeplanung bestimmt nicht so reibungslos abgelaufen“, sagte Inhaber Bernd Matthes, der das Druckhaus an seine beiden Söhne übergibt. „Nächstes Jahr kann ich entspannt in Rente gehen.“


Bildmaterial zum Besuch von Frau Pantring bei Matthes & Henze finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK


Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Über die Matthes & Henze Siebdruck GmbH
Die Wurzeln der Matthes & Henze Siebdruck GmbH reichen zurück bis in das Jahr 1951. Vier Jahre später bezog das Unternehmen seinen heutigen Standort an der Scherlingstraße 42 in Iserlohn. Seit dem wurde die Produktionsstätte mehrfach ausgebaut. Nach dem Tod der beiden Gründer Hans Matthes und Heinz Henze übernahm Bernd Matthes im Oktober 1993 die alleinige Geschäftsführung. Hauptprodukt in der Gründungszeit waren Dekorationsartikel. Das änderte sich mit der Anschaffung der ersten Druckmaschinen. Heute ist die Produktion von Frontfolien für die Anzeige- und Bedienelemente von elektrotechnischen Geräten ein wichtiges Standbein.

Düsseldorf/Münster, 22. Februar 2019

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Nachfolge

Dynamik folgt Erfahrung

Treffen der Generationen: Bernd Matthes inmitten seiner Söhne Matthias und Michael Matthes im Raum für Digitaldruck (Bild: NRW.BANK / Christian Lord Otto)

„Die Jungs werden das schon machen!“, zwinkert Bernd Matthes in Richtung seiner Söhne Michael und Matthias, seinen Nachfolgern. In einem Jahr will sich der 64-Jährige komplett aus der Geschäftsführung der Matthes & Henze Siebdruck GmbH aus Iserlohn zurückziehen. Leicht fällt es ihm nicht, loszulassen. „Ich will es aber aus eigenen Stücken tun. Meinen Vater trennte erst der Tod vom Unternehmen.“ Die nächste Generation hat bereits erfolgreich eine Neuausrichtung des Unternehmens eingeleitet – unter anderem mithilfe der NRW.BANK.Finanzierungsbegleitung.

Zum Artikel

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.