Gymnasiasten aus Steinfurt erkunden die NRW.BANK

Vorstand empfängt Schüler im Rahmen der Aktion „Chef zu gewinnen“

Düsseldorf/Münster, 11. Februar 2019

25 Schüler haben heute die NRW.BANK in Münster besucht und dabei von Vorstandsmitglied Gabriela Pantring erfahren, wie ihr Arbeitsalltag aussieht und welche Ausbildungsmöglichkeiten es in einer Förderbank gibt.  

Statt Mathematik und Deutsch stand heute für den Grundkurs Sozialwissenschaften (10. Jahrgangsstufe) des Gymnasiums Arnoldinum die NRW.BANK in Münster auf dem Stundenplan. Anlass war die Aktion „Chef zu gewinnen“, an der NRW.BANK-Vorstandsmitglied Gabriela Pantring teilnahm. Bei dieser Aktion können sich deutschlandweit Klassen um einen Topmanager bewerben. Zur Aktion gehören ein Besuch in der Schule sowie ein Gegenbesuch der Schüler im Unternehmen.

„Bei der NRW.BANK können auch junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv mitwirken, Kommunen, Wirtschaft und Wohnraum in unserer Region zu fördern. Deshalb freue ich mich, den Schülern des Gymnasiums Arnoldinum die NRW.BANK vorzustellen und Begeisterung für einen Job in der Förderbank zu wecken“, sagt Gabriela Pantring, die die Schüler in ihrem Büro empfing. Nach einem Rundgang durch die Bank erklärten Auszubildende der NRW.BANK die verschiedenen Ausbildungsberufe. Anschließend hatten die Schüler die Möglichkeit, einen Bewerbungstest zu absolvieren und bekamen somit einen Vorgeschmack darauf, welche Voraussetzungen Bewerber für einen Ausbildungsplatz bei der NRW.BANK mitbringen müssen.

Die Förderbank für Nordrhein-Westfalen gehört zu den besten Ausbildungsunternehmen in Deutschland (Auszeichnung Focus Money). Sie bietet die Ausbildung Bankkaufleute sowie die dualen Studiengänge „Bachelor of Science – Studiengang Wirtschaftsinformatik“ und „Bachelor of Arts – Studiengang Finance & Banking“. „Einige meiner Schüler werden die Ausbildungsmöglichkeiten bei der NRW.BANK sicherlich in Betracht ziehen, wenn die Berufswahl ansteht“, sagt Andrea Heming, Lehrerin am Arnoldinum Gymnasium. Durch die Aktion „Chef zu gewinnen“ hätten die Jugendlichen Einblicke in spannende Berufsfelder der NRW.BANK erhalten. „Das war eine runde Sache.“

Gabriela Pantring hatte bereits Mitte Dezember die Schule in Steinfurt besucht, von ihrem Berufsalltag berichtet und mit den Schülern Fragen zu ihrer Laufbahn und den eigenen Berufs- und Karrierewünschen diskutiert. Die Aktion gibt es seit mehr als 11 Jahren, Ausrichter ist das Handelsblatt. Ziel ist es, Wirtschaftsthemen stärker in den Schulen zu verankern und den Erstkontakt zu potenziellen Arbeitgebern herzustellen.

Bildmaterial zum Besuch der Schüler in der NRW.BANK finden Sie hier.
    
Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Weitere Informationen zur NRW.BANK erhalten Sie unter www.nrwbank.de

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.