Terminankündigung: Finissage zum NRW.BANK.Kunstpreis am 2. Dezember 2018

Junge Kunst im Wettbewerb: Letzter Tag der Ausstellung mit Performance und Künstlergesprächen

Düsseldorf/Münster, 23. November 2018

Die NRW.BANK hat in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Preis für Junge Kunst vergeben. Die Ausstellung zum NRW.BANK.Kunstpreis 2018 zeigt die Arbeiten der nominierten Studierenden und Absolventen der staatlichen Kunsthochschulen in Nordrhein-Westfalen und endet am 2. Dezember 2018 mit einer Finissage: Von 15 bis 18 Uhr können sich alle Kunstinteressierten bei einem Glas Sekt noch einmal alle Gewinner- und Wettbewerbsarbeiten in den Kategorien „Malerei & Grafik“, „Foto & Medienkunst“ sowie „Skulptur & Installation“ bestaunen. U. a. wird Preisträgerin Inga Krüger ihr Werk „Creating a Price“ performen. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet in der NRW.BANK in Münster, Friedrichstraße 1, statt.

 

Weitere Informationen gibt es unter www.nrwbank.de/kunstpreis.

 

Datum: 2. Dezember 2018, 15 bis 18 Uhr

Programm: Finissage mit Performance von Inga Krüger. Weitere teilnehmende Künstlerinnen und Künstler sind anwesend.

Ort: NRW.BANK Münster, Friedrichstraße 1, 48145 Münster

 

Über den NRW.BANK.Kunstpreis

Mit dem NRW.BANK.Kunstpreis fördert die NRW.BANK junge Nachwuchskünstler aus Nordrhein-Westfalen. Die Auswahl der Gewinner erfolgt in zwei Stufen: Die Professoren der staatlichen Kunsthochschulen in NRW haben im ersten Schritt vielversprechende Studierende und Absolventen ausgewählt, um ihre Werke in der NRW.BANK auszustellen. Aus diesen 19 nominierten Künstlern kürt eine Fachjury aus renommierten Kunstexperten und dem Vorstandsvorsitzenden der NRW.BANK die Preisträger. Die Preise in den drei Kategorien sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Der Publikumspreis, der während der Vernissage von den Besuchern gewählt wurde, ist mit 3.000 Euro dotiert.

 

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

 

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei  Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.