Nur jeder sechste NRW-Unternehmer hat eine kurzfristige Nachfolgelösung: NRW.BANK hilft beim großen Generationswechsel

Nur jeder sechste NRW-Unternehmer hat eine kurzfristige Nachfolgelösung

NRW.BANK hilft beim großen Generationswechsel

Düsseldorf/Münster, 14. März 2018

Auf den Mittelstand in Nordrhein-Westfalen rollt eine Nachfolgewelle zu: Jeder fünfte Inhaber eines kleinen oder mittleren Unternehmens (KMU) aus NRW ist älter als 60 Jahre, das sind mehr als 100.000 Inhaber. Gleichzeitig haben nur 16 Prozent aller Mittelständler bereits eine Planung für eine kurzfristige Nachfolgelösung. Das hat eine Studie der KfW ergeben. Die NRW.BANK unterstützt Unternehmer bei ihren Nachfolgeplanungen mit zahlreichen Angeboten.

„Die rechtzeitige Regelung der Unternehmensnachfolge ist ein wichtiges Thema“, sagt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Vorteil für den Unternehmer ist sowohl dessen finanzielle Absicherung als auch die Sicherung seines Lebenswerks – der Vorteil für die Region ist der langfristige Erhalt von Arbeitsplätzen.“

Auch deutschlandweit zeichnen sich KMU durch eine alternde Inhaberstruktur aus: Das Durchschnittsalter der Unternehmenslenker beträgt bundesweit 50 Jahre, in NRW sind es 51 Jahre. Schaut man sich die Anzahl der Unternehmer über 60 an, sind es deutschlandweit 18 Prozent, in NRW 21 Prozent. Nur 13 Prozent der Unternehmer in NRW sind jünger als 40 Jahre, deutschlandweit sind es 17 Prozent. Gleichzeitig beschäftigen sich nur wenige Unternehmer mit einer Nachfolgelösung: Lediglich 16 Prozent (bundesweit 14 Prozent) haben eine kurzfristige Nachfolgeplanung.     

Für Nordrhein-Westfalen bietet die NRW.BANK zahlreiche Lösungen für dieses Thema an. Um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern, bietet sie verschiedene Förderprogramme, die die Übernahme und Nachfolge finanziell erleichtern. Zusätzlich klärt sie regelmäßig auf Veranstaltungen in ganz NRW zu dem Thema auf. Die Teilnehmer erhalten dabei Informationen und praktische Tipps.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de/nachfolge

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.