BUTLERS gewinnt neue Mitgesellschafter: NRW.BANK.Spezialfonds und Privatinvestor investieren in Zukunft der Marke BUTLERS

BUTLERS gewinnt neue Mitgesellschafter

NRW.BANK.Spezialfonds und Privatinvestor investieren in Zukunft der Marke BUTLERS

Düsseldorf/Münster, 25. Oktober 2017

 

Der Modernisierungsprozess bei BUTLERS geht weiter: Mit dem NRW.BANK.Spezialfonds aus Düsseldorf und einer Investmentgesellschaft hat das Kölner Handelsunternehmen jetzt zwei starke Kapitalgeber gewonnen. Die neuen Gesellschafter bringen zehn Millionen Euro zusätzliches Kapital in die BUTLERS-Gruppe ein. Stärkster Gesellschafter bleibt nach wie vor Wilhelm Josten, BUTLERS-Gründer und Geschäftsführer.

„Mit der Unterstützung von NRW.BANK.Spezialfonds und der Investmentgesellschaft treiben wir die Modernisierung von BUTLERS entschlossen voran. Unser gemeinsames Ziel ist, die klare Positionierung von BUTLERS weiter zu stärken – als die führende Marke rund um Ideen für Gastgeber und deren Gäste“, sagt Wilhelm Josten.

Bereits im September hat BUTLERS die Insolvenz erfolgreich beendet. Neben weiteren Maßnahmen verhandelte das Unternehmen Mietverträge neu aus und verringerte die Zahl der Filialen. Darüber hinaus stellten die bisherigen Gesellschafter zusätzliche Finanzmittel zur Verfügung. Auf diese Weise konnte sich das Unternehmen schnell sanieren. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze blieb erhalten. Und die Anstrengungen machen sich bereits in den Ergebnissen bemerkbar: Umsätze und Margen wachsen aufgrund der verbesserten Sortimentsstruktur bereits seit zwölf Monaten kontinuierlich.

„Aus unserer Sicht ist BUTLERS gut für die Zukunft aufgestellt. Wir sehen unsere Beteiligung als sinnvolle Förderung einer regional verankerten und starken Marke“, kommentiert Dr. Peter Güllmann, Bereichsleiter Unternehmens- und Infrastrukturfinanzierungen der NRW.BANK.

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK


Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.