Scheckübergabe in Münster: NRW.BANK spendet 20.000 Euro für das „Eine Welt Mobil“

Scheckübergabe in Münster

NRW.BANK spendet 20.000 Euro für das „Eine Welt Mobil“

Düsseldorf/Münster, 14. September 2017

Die NRW.BANK hat 20.000 Euro für das Bildungsprojekt „Eine Welt Mobil“ gespendet. Es handelt sich dabei um einen bunten Kleintransporter mit innovativen Lernspielen und Informationen zu aktuellen entwicklungspolitischen Themen. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche in ganz Nordrhein-Westfalen, von der Kita bis hin zur Oberstufe. Die Förderbank für das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt das „Eine Welt Mobil“ der Initiative „Eine Welt Netz NRW“ bereits seit sechs Jahren.

Das „Eine Welt Mobil“ kann durch Kitas oder Schulen aus Nordrhein-Westfalen für jeweils einen Projektvormittag zu einem Wunschthema gebucht werden. Die Kinder und Jugendlichen erleben spielerisch, wie sie durch ihr eigenes Handeln ihre Umwelt und das Miteinander mit anderen Menschen beeinflussen können. Neu im Programm für die 5.-7. Schulklassen sind Projekttage zu den Themen „Flucht und Fluchtursachen“. Durch die altersgerechte Herangehensweise erfahren die Kinder nicht nur Zahlen und Fakten zu Herkunfts- und Aufnahmeländern von Geflüchteten, sondern auch, welche übergeordneten und individuellen Gründe Menschen in die Flucht treiben. So eröffnet das „Eine Welt Mobil“ neue Perspektiven.

Gabriela Pantring, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK, überreichte heute den Scheck: „Die Förderung der Bildung von Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements der NRW.BANK. Das ‚Eine Welt Netz NRW‘ trägt dazu bei, den Schülern verantwortungsbewusstes und soziales Handeln zu vermitteln. Wir halten das in der heutigen Zeit für besonders wichtig.“

Rubinea Korte, Projektleiterin beim „Eine Welt Netz NRW“: „Das neue Programm wird sehr stark nachgefragt von den Schulen. Das zeigt, welche Relevanz das Thema Flucht hat. Und es zeigt sich immer wieder aufs Neue, wie neugierig die Schüler auf die Welt sind – sie haben einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und sind bereit, sich zu engagieren. Diese Form von „Herzensbildung“ steht nicht im Lehrplan“.

Weitere Informationen zum „Eine Welt Mobil“:
Bereits 42 Schulprojekttage hat der Verein „Eine Welt Netz NRW“ 2017 mit dem „Eine Welt Mobil“ in ganz NRW an Kitas, Grundschulen und weiterführenden Schulen durchgeführt. Es werden Projekttage zu den Themen „Klimaschutz“ und seit Herbst 2016 auch zu „Flucht und Fluchtursachen“ angeboten. Träger des Projekts ist der Dachverband der entwicklungspolitischen Initiativen in Nordrhein-Westfalen „Eine Welt Netz NRW e.V.“ aus Münster, den die NRW.BANK bereits seit sechs Jahren unterstützt.

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de
Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

Das „Eine Welt Netz NRW e.V.“ …
… ist seit 1991 das gesellschaftlich breit angelegte Netzwerk des Eine-Welt-Engagements in NRW. Es hat 1.700 Mitglieder und rund 3.000 Eine-Welt-Gruppen aus allen Bereichen sind dort registriert. Mit Service, Beratung und Vernetzung, mit Bildungsangeboten und Mitmach-Kampagnen stärkt es das bürgerschaftliche Engagement in Nord-Süd-Partnerschaften und Solidaritätsgruppen, in Kirchengemeinden, in Nachhaltigkeitsinitiativen, im Fairen Handel, von Menschenrechtsgruppen, von interkulturellen und migrantischen Eine-Welt-Initiativen, von jungen Engagierten und ihren Initiativen und von Organisationen im Globalen Lernen.

Gabriela Pantring, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK (m.), überreicht 20.000 Euro an Katja Breyer, Vorstandsvorsitzende des „Eine Welt Netz NRW“ (l.) sowie Projektleiterin Rubinea Korte (r.). (Foto: NRW.BANK)[JPG, 1,38 MB ]

Rubinea Korte, Projektleiterin beim „Eine Welt Netz NRW“ (l.) zeigt Gabriela Pantring, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK (r.), die Exponate des Bildungsprojektes. (Foto: NRW.BANK)[JPG, 1,42 MB ]

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.