NRW.BANK.Universalkredit ab jetzt mit optionaler Bürgschaft der BÜRGSCHAFTSBANK NRW

NRW.BANK.Universalkredit ab jetzt mit optionaler Bürgschaft

Ausbau der Zusammenarbeit mit der BÜRGSCHAFTSBANK NRW

Düsseldorf/Münster, 4. Juli 2017

Die NRW.BANK baut ab sofort ihre Zusammenarbeit mit der BÜRGSCHAFTSBANK NRW weiter aus: Sie erweitert das Förderprogramm NRW.BANK.Universalkredit um die Möglichkeit, optional eine bis zu 80-prozentige Bürgschaft der BÜRGSCHAFTSBANK NRW im gleichen Antragsverfahren zu beantragen. Verbürgt werden können Förderdarlehen zwischen 25.000 Euro und rund 1,5 Millionen Euro.

„Der Universalkredit bietet bisher schon maximale Flexibilität und lange Laufzeiten und passt sich genau an die Bedürfnisse unserer Fördernehmer an“, sagt Michael Stölting, Vorstandsmitglied der NRW.BANK. „Mit der optionalen Bürgschaft wird der Universalkredit insgesamt noch attraktiver für unsere Kunden, weil sie nun alles aus einer Hand bekommen.“ Mit der Programmerweiterung werde zudem die Zusammenarbeit mit der BÜRGSCHAFTSBANK NRW weiter ausgebaut und gefestigt.

Das Antragsverfahren für den NRW.BANK.Universalkredit ändert sich nicht. Die Kunden können gemeinsam mit dem Kreditantrag ihren Antrag auf eine Bürgschaft bei ihrer Hausbank stellen. Ein ähnliches Angebot bietet die Förderbank für Nordrhein-Westfalen bereits schon für ihre Förderprogramme NRW.BANK.Mittelstandskredit und NRW.BANK.Gründungskredit an.

Über den NRW.BANK.Universalkredit
Der NRW.BANK.Universalkredit gehört als Breitenprogramm zu den Flaggschiffen der Förderbank und war im Jahr 2016 das volumenstärkste Programm in der Gründungs- und Wachstumsfinanzierung. Er richtet sich an Existenzgründer, Mittelständler und Freiberufler, die ihren mittel- bis langfristigen Kapitalbedarf finanzieren und zum Beispiel in neue Anlagen, Produkte, Betriebsmittel oder die Sicherung der Liquidität investieren wollen. Eine optional erhältliche 50-prozentige Haftungsfreistellung für die Hausbank erhöht den Finanzierungsspielraum für mittelständische Unternehmen bei Investitions- und Betriebsmitteldarlehen ab 125.000 €. Vorausgesetzt werden eine gesicherte Gesamtfinanzierung und die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in Nordrhein-Westfalen mithilfe des Darlehens.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de/universalkredit

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.