NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima November 2016: NRW-Wirtschaft beurteilt Geschäftsklima weiter gut – zweithöchster Wert des Jahres erreicht

NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima November 2016

NRW-Wirtschaft beurteilt Geschäftsklima weiter gut – zweithöchster Wert des Jahres erreicht

Düsseldorf/Münster, 7. Dezember 2016

Die Unternehmen in Nordrhein-Westfalen beurteilen das regionale Geschäftsklima im November 2016 nach wie vor gut. Der Groß- und Einzelhandel war im Vergleich zum Oktober sogar deutlich optimistischer. Insgesamt konnte die überaus positive Stimmung aus dem Vormonat zwar nicht ganz gehalten werden, bleibt aber auf hohem Niveau. Lag das Geschäftsklima für Nordrhein-Westfalen im Oktober noch bei 11,7 Saldenpunkten, sank es nun leicht auf 10,6 Saldenpunkte.

„Auch wenn das Geschäftsklima leicht gesunken ist, wurde der zweithöchste Wert des Jahres erreicht“, sagt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Die konjunkturelle Lage im Bundesland ist robust. Dem Jahresende können wir zuversichtlich entgegenblicken.“

Im Groß- und Einzelhandel war die Stimmung optimistischer als im Vormonat. Insbesondere der Großhandel erwartet für die nächsten Monate einen Preisanstieg für seine Produkte, was sich positiv auf die Umsatzzahlen auswirken könnte.

In anderen Branchen, wie dem Verarbeitenden Gewerbe, wird die Situation zumeist etwas schwächer eingeschätzt als zuletzt. Das zeigt sich besonders bei den Exporterwartungen im Maschinen- und Fahrzeugbau. Inwieweit sich dabei die US-Präsidentschaftswahl auf das Empfinden der Unternehmer niederschlägt, werden erst die nächsten Ergebnisse zum NRW-Geschäftsklima zeigen.

Hintergrund:
Das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima gibt Aufschluss über die wirtschaftliche Entwicklung in Nordrhein-Westfalen. Hierfür werden etwa 1.000 ansässige Unternehmen zu ihrer aktuellen Geschäftslage und ihren Zukunftserwartungen befragt und exklusiv für die NRW.BANK ausgewertet. Detaillierteres Zahlenmaterial finden Sie unter www.nrwbank.de/ifo.

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer – das Land NRW – bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Dazu bündelt sie Förderprogramme des Landes, des Bundes und der Europäischen Union und kombiniert sie mit eigenen Fremd- und Eigenkapitalprodukten sowie Beratungsangeboten. Sie arbeitet wettbewerbsneutral und im Hausbankenverfahren mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.