Förderung der Innovationsfähigkeit
Gebäude mit Flaggen

Mittelstand:

NRW.Innovationspartner: Förderung der Innovationsfähigkeit

Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) stehen für ihre innovativen Projekte zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung. Um diese besser zugänglich zu machen, hat die Landesregierung Ende 2016 das Projekt „NRW.Innovationspartner“ ins Leben gerufen. Hierbei werden bis Ende 2021 regionale Institutionen und Akteure, die KMU beraten, unterstützt. Ziel: Regional und fachlich differenzierte Beratungsangebote für Innovations- und Digitalisierungsvorhaben von KMU.

Die neun Wirtschaftsregionen in Nordrhein-Westfalen

Mit den Regionalwirtschaftlichen Profilen gibt die NRW.BANK einen Überblick über wichtige sozio-ökonomische Strukturen und Trends für die neun Wirtschaftsregionen Nordrhein-Westfalens. Analysiert werden beispielsweise die Entwicklung der Bevölkerung, das Bruttoinlandsprodukt, der Kaufkraftindex und Statistiken zu sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Unter www.nrwbank.de/regionale-wirtschaftsprofile stehen alle regionalen Profile zum Download zur Verfügung. Hier gibt es außerdem ein Profil für ganz NRW, das einen Vergleich der neun Wirtschaftsregionen untereinander ermöglicht.

Seinerzeit ausgehend von der „Mittelstandsinitiative Forschungsförderung“ strebt das Land Nordrhein-Westfalen eine Stärkung der regionalen Innovationsstrukturen an, mit der die Qualität der Innovationsberatung und letztlich die Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) nachhaltig verbessert werden soll.

An dem Ende 2016 initiierten Förderwettbewerb „NRW.Innovationspartner“ haben sich Projektverbünde aus den neun Wirtschaftsregionen Nordrhein-Westfalens beteiligt und  von Seiten des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) finanzielle Unterstützung erhalten.  Dem zunächst bis zum 31. Juli 2018 befristeten Projekt schließt sich die bis zum 31. Dezember 2021 laufende Ausbauphase an.

In den jeweiligen Verbünden haben sich unterschiedliche Institutionen und Initiativen zusammen geschlossen, die die KMU dabei effizient unterstützen sollen, eigene Innovationspotentiale zu heben, die Innovationsfähigkeit zu verbessern sowie Digitalisierungsvorhaben umzusetzen.

Zur Unterstützung dieser auch „regionale Innovationspartner“ (Reg.IP) genannten regionalen Akteure betreibt die NRW.BANK ein Back Office. Das Back Office greift bestehende Angebote im Bereich Innovationsförderung und -management zentral auf und entwickelt diese entsprechend der individuellen regionalen Situationen weiter. Dazu gehören insbesondere der Aufbau und die Etablierung eines strukturierten Wissensmanagements über die Förderung und Finanzierung von Innovationen in und für Unternehmen, die Schulung und Qualifizierung der regionalen Akteure für ihre KMU-Beratung sowie die Bildung von Plattformen für einen interregionalen Austausch der neun Wirtschaftsregionen untereinander. Unterstützt wird die NRW.BANK hierbei von der ZENIT GmbH.

Informationen zur zuwendungsrechtlichen Bearbeitung

Kontakt

Ansprechpartner rund um Fragen zur Bewilligung

Stefanie Anders

Tel.:0 251 91741-6809

E-Mail: stefanie.anders@nrwbank.de

 

Ansprechpartner im NRW.Innovationspartner Back Office

Anke Hosse-Doblinger

Tel.:0 211 91741-6774

E-Mail: anke.hosse-doblinger@nrwbank.de

 

Simon Rock

Tel.: 0211 91741-1414

E-Mail: simon.rock@nrwbank.de

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.