Die NRW.BANK arbeitet als erste Förderbank Deutschlands mit der COMPEON GmbH, einem Marktplatz für gewerbliche Finanzierungslösungen, zusammen.
NRW.BANK kooperiert mit COMPEON (Foto: COMPEON)

NRW.BANK-Kooperation

//Kooperation mit Finanzportal COMPEON: Per Mausklick zur Förderung

Kreditgeschäfte finden zunehmend im Internet statt. Die NRW.BANK arbeitet daher als erste Förderbank Deutschlands über eine technische Schnittstelle mit der COMPEON GmbH zusammen, einem Marktplatz für gewerbliche Finanzierungslösungen.

Von der digitalen Pionierarbeit der NRW.BANK profitieren Unternehmer aus ganz Nordrhein-Westfalen: vom Gründer über den Selbstständigen und Freiberufler bis hin zum Mittelständler. Wer einen Investitionskredit benötigt oder Betriebsmittel finanzieren möchte, kann ohne zusätzlichen Aufwand prüfen, ob sein Vorhaben gefördert werden kann. Die Prüfung findet über eine neue technische Schnittstelle auf dem Webportal von COMPEON statt.

Das Webportal von COMPEON (Foto: COMPEON) Das Webportal von COMPEON (Foto: COMPEON)

Förderfähigkeitsprüfung läuft automatisch

Rund 220 Hausbanken und Finanzierungspartner von COMPEON sind an das Webportal angebunden. Das Portal bekommt Finanzierungsanfragen in Höhe von rund 2,5 Milliarden Euro pro Jahr, ein wesentlicher Teil davon kommt aus NRW. „Das System filtert automatisch Unternehmen aus NRW heraus, die auf dem Finanzwebportal Angebote zu Investitionskrediten oder Betriebsmittelbedarfen suchen“, erklärt Robert Bruning, Leiter Strategische Kundenprojekte der NRW.BANK. „Nachdem der potenzielle Kunde einige Daten zu seinem Unternehmen wie Name, Adresse und Umsatzgröße eingegeben hat, wird er gefragt, ob auch die Fördermöglichkeiten überprüft werden sollen. Zu keiner Zeit verlässt der User in dem Prozess das Webportal COMPEON. Das war uns im Sinne eines schlanken Prozesses sehr wichtig.“

Firmenkunden halten die Fäden in der Hand

Seit Inbetriebnahme der Schnittstelle wurden die Erwartungen der NRW.BANK übertroffen: Über 95 Prozent der anfragenden Unternehmen lassen ihre Fördermöglichkeiten prüfen. In den ersten Monaten der Kooperation hat die NRW.BANK bereits Anfragen begleitet, deren Volumen in Euro zusammengenommen im dreistelligen Millionenbereich lagen. Die ersten wurden auch bereits umgesetzt.

Die Fäden hält zu jeder Zeit der Firmenkunde in der Hand. Er legt fest, welche Banken seine Anfrage erhalten sollen. „Dieser Punkt ist wichtig, da jeder Finanzierungspartner andere Parameter zugrunde legt, Sicherheiten anders bewertet und zu einem anderen Bonitätsergebnis kommen kann“, erklärt Robert Bruning.

Hausbankenprinzip wird gewährleistet

An dem bewährten Prinzip, dass die Hausbanken und Finanzierungspartner für ihre Kunden die Anträge auf Förderungen bei der NRW.BANK stellen und die Kredite vergeben, hat sich nichts geändert. Die Zusammenstellung der Unternehmensdaten und Bilanzen sowie die Anfrage an die vom Kunden ausgesuchten Banken übernimmt COMPEON. Innerhalb weniger Tage entscheiden die Hausbanken und Finanzierungspartner, zu welchen Konditionen sie dem Unternehmen einen Kredit gewähren und stellen dann bei der NRW.BANK die entsprechenden Förderanträge.

 

Stand: 22. Mai 2017

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Mittelstand

Christoph Büth (links) und Manfred Thivessen leiten als Geschäftsführer gemeinsam die Kapitalbeteiligungsgesellschaft für die mittelständische Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen (KBG). (Bild: NRW.BANK)

Beteiligung statt Fremdkapital

Ob Unternehmer Neugründungen, Übernahmen oder Investitionen finanzieren wollen – manche Vorhaben scheitern an der zu knappen Eigenkapitalbasis oder es sind keine banküblichen Sicherheiten vorhanden. Einen Ausweg bieten Kapitalbeteiligungsgesellschaften. Darüber sprechen wir mit den Geschäftsführern der Kapitalbeteiligungsgesellschaft für die mittelständische Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen (KBG): Manfred Thivessen, zugleich Geschäftsführer der Bürgschaftsbank NRW, und Christoph Büth, Abteilungsleiter Beteiligungskapital Mittelstand im Bereich Unternehmensfinanzierung der NRW.BANK.

Weiterlesen

Mittelstand

Elisabeth Leidinger vom Team Finanzierungsbegleitung der NRW.BANK (Foto: NRW.BANK)

Gut gerüstet ins Finanzierungsgespräch

In einem Finanzierungsgespräch müssen Existenzgründer und Unternehmer Banken oder potenzielle Investoren von der Wirtschaftlichkeit ihres Vorhabens überzeugen. Dies ist mit eingehender Vorbereitung und Beratungsbedarf verbunden, wie Elisabeth Leidinger von der NRW.BANK.Finanzierungsbegleitung regelmäßig feststellt. Im Interview erläutert sie, wie sie und ihre Kolleginnen helfen, Finanzierungsgespräche Erfolg versprechend vorzubereiten.

Weiterlesen

Mittelstand

Professor Dr. Birgit Felden, Mitglied des Aufsichtsrats der tms Unternehmensberatung in Köln und Expertin für Nachfolgeregelungen (Bild: tms Unternehmensberatung)

Nachfolge: Ein guter Nachfolgeplan sichert den Erfolg der Übernahme

Ständig suchen 100.000 Unternehmer einen Nachfolger. Oft geht die Neubesetzung des Chefsessels jedoch schief. Ein Interview mit Professor Dr. Birgit Felden, Mitglied des Aufsichtsrats der tms Unternehmensberatung in Köln und Expertin für Nachfolgeregelungen.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.