Zusammenschluss von Baustoff-Fachhändlern stellt sich auf steigende Nachfrage bei energieeffizienten Sanierungen in NRW ein
Patrick Nowak investierte mithilfe der NRW.BANK in die BAUEN + LEBEN-Gruppe (Bild: NRW.BANK)

Mittelstand

//Erst beraten lassen, dann sanieren

So wie die Energiekosten in den vergangenen Jahren stiegen, nahm auch das Interesse von Hauseigentümern am Thema „Strom und Heizenergie sparen“ deutlich zu. Das merken Verbraucherzentralen und Energieberater ebenso wie der Baustoff-Fachhandel. „Schon jetzt kommen rund 30 Prozent unseres Umsatzes von Kunden, die ihre Immobilie sanieren wollen. Und tendenziell werden es mehr“, sagt Patrick Nowak, Teilhaber der BAUEN + LEBEN-Gruppe. Die NRW.BANK steht dem Zusammenschluss von Baustoff-Fachhändlern in Nordrhein-Westfalen bei der Finanzierung des Wachstums zur Seite.

Neben den steigenden Energiepreisen sieht Patrick Nowak einen weiteren Grund für vermehrte Renovierungstätigkeiten in der sogenannten Energieeinsparverordnung (EnEV). Gemäß dieser immer wieder aktualisierten gesetzlichen Regelungen und Vorgaben müssen an älteren Gebäuden unter bestimmten Voraussetzungen zum Beispiel Heizkessel nachgerüstet, Warmwasserleitungen, die durch ungeheizte Räume verlaufen, gedämmt und Nachtstromspeicherheizungen in bestimmten Fällen ausgetauscht werden. Oder die Besitzer haben Spitzböden und nicht ausgebaute Speicher mit einer ausreichenden Dämmung zu versehen, um Wärmeverluste durch das Dach zu vermeiden. „Und manchmal lösen auch Berichte in den Medien über ein Sanierungsthema einen Ansturm bei uns aus. Die Verbraucher kommen dann und fragen bei uns nach, wie das umgesetzt werden kann und was dafür gebraucht  wird“, freut sich Patrick Nowak über die kostenlose Werbung.

Alles rund ums Bauen und Sanieren finden Kunden bei BAUEN + LEBEN (Bild: NRW.BANK) Alles rund ums Bauen und Sanieren finden Kunden bei BAUEN + LEBEN (Bild: NRW.BANK)
Bei der BAUEN + LEBEN-Gruppe wird Beratung groß geschrieben. (Bild: NRW.BANK) Bei der BAUEN + LEBEN-Gruppe wird Beratung groß geschrieben. (Bild: NRW.BANK)
Dirk Bremer, Teamleiter Förderprogrammgeschäft bei der NRW.BANK, empfiehlt den NRW.BANK.Mittelstandskredit für Unternehmen im Wachstum (Bild: NRW.BANK) Dirk Bremer, Teamleiter Förderprogrammgeschäft bei der NRW.BANK, empfiehlt den NRW.BANK.Mittelstandskredit für Unternehmen im Wachstum (Bild: NRW.BANK)

Mitarbeiter sehen sich Immobilien an

Aber unabhängig davon, ob aufgrund gesetzlicher Vorgaben renoviert werden soll oder weil der Hausbesitzer von sich aus Energie sparen oder die Umwelt schützen will: Die Beratung durch einen Fachmann und eine detaillierte Planung der Maßnahme sind in den allermeisten Fällen unverzichtbar. Und genau darauf hat sich Patrick Nowak eingestellt: „Wir beschäftigen Gebäudeenergieberater und TÜV-Sachverständige. Die kennen sich nicht nur mit Baustoffen und deren Eigenschaften aus, sondern können unseren Kunden auch umfassend die gesetzlichen Regelungen erläutern und entsprechende Empfehlungen aussprechen.“ Beraten wird nicht nur vom Schreibtisch aus: „Unsere Mitarbeiter fahren bei größeren Projekten natürlich zu dem Objekt raus. Dann planen sie gemeinsam mit dem Besitzer, wie ein Umbauziel erreicht wird und welches Material dafür angeschafft werden muss.“

Energetische Modernisierung nimmt zu

Das Beratungsangebot will Patrick Nowak weiter ausbauen, denn er erwartet, dass das Modernisierungshoch bei weitem noch nicht erreicht ist. Um auf die wachsende Nachfrage angemessen eingehen zu können, hat er mit Hilfe des NRW.BANK.Mittelstandskredits die Arbeitsplätze seiner Berater optimiert. In einigen Märkten wurde zudem die Ausstellungsfläche erweitert, um dort verschiedene Anwendungsbeispiele der Produkte demonstrieren zu können. „Gerade was das Thema Bauen betrifft, lassen sich viele Fragen am Objekt viel leichter beantworten als anhand von Bildern und Skizzen im Prospekt oder auf dem Bildschirm“, sagt Patrick Nowak.

Weiteres Wachstum geplant

Die BAUEN + LEBEN-Gruppe ist insgesamt an 25 Standorten in Nordrhein-Westfalen vertreten. Während die anderen acht Teilhaber meist nur einen Fachmarkt leiten, ist  Patrick Nowak für 17 dieser Märkte verantwortlich – und das, obwohl er sich erst vor elf Jahren selbstständig machte. Nun hofft er mit dem verbesserten Beratungsangebot und den erweiterten Ausstellungsflächen auf weitere positive Entwicklungen: Neben den bereits vorhandenen 250 Arbeitsplätzen will er noch eine Reihe neuer Stellen schaffen. „Für solche Fälle, in denen ein Unternehmen wachsen möchte und ein nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg absehbar ist, ist der Mittelstandskredit der NRW.BANK genau das passende Produkt“, sagt Dirk Bremer, Teamleiter Förderprogrammgeschäft bei der NRW.BANK.

Die BAUEN + LEBEN-Gruppe wurde gefördert mit:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Mittelstand

Kundenzufriedenheit schreibt Passatgummi-Geschäftsführer Christoph Schreven immer groß (Bild: NRW.BANK)

Flexibles Darlehen für bedruckte Luftballons

Die Passatgummi Schreven GmbH & Co. KG blickt auf eine lange Unternehmensgeschichte zurück, die bereits vor dem Zweiten Weltkrieg begann. Einer der spannendsten Abschnitte lag sicherlich in den Jahren des Wiederaufbaus: Aus einem Unternehmen, das Güter für die Ausrüstung von Soldaten herstellte, wurde damals ein Betrieb, der Luftballons bedruckt. Heute gehört Passatgummi zu den Top 5 der Branche. Mit einem NRW.BANK.Mittelstandskredit investiert das Unternehmen in seine Zukunft.

Weiterlesen

Mittelstand

Jan Lüth, selbst kein Vegetarier, will niemanden zur Vollwertkost missionieren (Bild: NRW.BANK)

Cassius-Garten investierte in Küche und Gastraum

Schon seit 24 Jahren kann man im Cassius-Garten in Bonn schnell satt werden – und das ohne konventionelles Fast Food. Vielmehr stehen ausschließlich vegetarische Speisen auf der Karte des Selbstbedienungsrestaurants. Und alle sind frisch zubereitet. Wohl nicht zuletzt deshalb hat das nach dem Schutzpatron der Stadt benannte Lokal viele Freunde: Vegetarier und solche, die es noch werden könnten, aber – wenn es nach dem Chef des Hauses geht – nicht müssen. Damit das so bleibt, gab es Unterstützung durch den NRW.BANK.Mittelstandskredit.

Weiterlesen

Mittelstand

Felix Tenkmann, Leiter der Förderberatung Westfalen bei der NRW.BANK (Bild: NRW.BANK)

Kredite für den mittel- bis langfristigen Bedarf

Sie gehören zu den am häufigsten nachgefragten Förderprogrammen: Mit dem NRW.BANK.Universalkredit und NRW.BANK.Mittelstandskredit finanzieren Existenzgründer, mittelständische Unternehmen und Angehörige der freien Berufe zinsverbilligt viele Investitionen. Mit Felix Tenkmann, Leiter der Förderberatung Westfalen bei der NRW.BANK, sprachen wir über diese beiden Darlehen. Im Interview erläutert er Einsatzmöglichkeiten und Voraussetzungen.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.