Durch Übernahme der Lissowski GmbH vergößerte Uwe Böhme den Wirkungskreis seines Reinigungsunternehmens
Uwe Böhme, Geschäftsführer der Gebäudereinigung Lissowski GmbH (Bild: NRW.BANK)

Mittelstand

//Einfache Übernahme dank Universalkredit

Uwe Böhme schätzt saubere Lösungen. Als ihm sein Sohn Paul-Philipp Böhme eröffnete, dass er nach dem Studium des Facility Managements in das Glas- und Gebäudereinigungsunternehmen seines Vaters einsteigen möchte, antwortete er: „Dann muss die Firma größer werden.“ Gesagt, getan. Mit dem Zukauf der Lissowski GmbH wuchs das Personal nicht nur von zehn auf 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch sicherte er die Zukunft beider Aachener Unternehmen. Finanziert wurde die Übernahme mithilfe des NRW.BANK.Universalkredits.

Uwe Böhme erinnert sich: „Die Liaison mit Lissowski hat sich genau zum richtigen Zeitpunkt ergeben. Die Eigentümerin wollte aus persönlichen Gründen verkaufen. Mein Steuerberater sprach mit ihrem Steuerberater, wir schauten uns die Bilanzen an und sagten: das passt.“ Die Hausbank riet dazu, die Übernahme mit Unterstützung der NRW.BANK zu finanzieren. „Das Antragsverfahren zum Universalkredit war sehr unkompliziert und schnell in der Abwicklung“, lobt Uwe Böhme. „Sehr rasch hatten wir das Geld in der Hand, um die Firma Lissowski zu kaufen.“

Nach der Übernahme beschäftigt die Lissowski GmbH 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Bild: NRW.BANK) Nach der Übernahme beschäftigt die Lissowski GmbH 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Bild: NRW.BANK)
Dirk Bremer, Teamleiter Förderprogrammgeschäft bei der NRW.BANK, empfiehlt den NRW.BANK.Universalkredit als flexibles Finanzierungsinstrument für Unternehmen (Bild: NRW.BANK) Dirk Bremer, Teamleiter Förderprogrammgeschäft bei der NRW.BANK, empfiehlt den NRW.BANK.Universalkredit als flexibles Finanzierungsinstrument für Unternehmen (Bild: NRW.BANK)

Dirk Bremer, Teamleiter bei der NRW.BANK, erläutert: „Der Universalkredit ist für kleinere Übernahmen besonders attraktiv.“ Dabei ist der Name Programm. Mit dem Universalkredit lassen sich sowohl Zukäufe finanzieren als auch einmalige Investitionen und der laufende Betriebsmittelbedarf – und das alles nur über einen einzigen Vertrag. „Das Produkt ist zudem sehr flexibel, wenn es beim Verwendungszweck zu Kostenverschiebungen kommt“, erklärt Dirk Bremer. Bis zu 100 Prozent des Vorhabens können finanziert werden, in Größenordnungen von 25.000 bis zehn Millionen Euro.

Für die Lissowski GmbH sieht Uwe Böhme gute Perspektiven durch die Übernahme. „Wir sind nun groß genug, um vielfältige Dienstleistungen fürs Facility Management mit hoher Qualität anzubieten.“ Der Umsatz stieg seit der Übernahme um 40 Prozent. Namhafte Kunden lassen ihre Werkshallen und Verwaltungsgebäude von dem Mittelständler reinigen. Gesaugt, gewischt und gebohnert wird in öffentlichen Einrichtungen, gewerblichen Objekten und privaten Immobilien – „auch da, wo es kompliziert ist“, wie Böhme sagt. „Selbst wenn wir einen Steiger die Glasfassade hochschicken müssen.“ Im Angebot sind Glas- und Unterhaltsreinigung, Hausmeisterservice und Gartenpflege, aber auch Kaugummientfernung.

Böhme macht deutlich: „Zum Reinigen gehört fachliches Know-how.“ Sein Wissen gibt er gerade an drei Azubis weiter. Infrage kommt für ihn nur gutes, zuverlässiges Personal. Denn angesichts der Arbeit in den Immobilien seiner Kunden erklärt Böhme: „Reinigung ist Vertrauenssache.“

Die Gebäudereinigung Lissowski GmbH wurde gefördert mit:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Mittelstand

Felix Tenkmann, Leiter der Förderberatung Westfalen bei der NRW.BANK (Bild: NRW.BANK)

Kredite für den mittel- bis langfristigen Bedarf

Sie gehören zu den am häufigsten nachgefragten Förderprogrammen: Mit dem NRW.BANK.Universalkredit und NRW.BANK.Mittelstandskredit finanzieren Existenzgründer, mittelständische Unternehmen und Angehörige der freien Berufe zinsverbilligt viele Investitionen. Mit Felix Tenkmann, Leiter der Förderberatung Westfalen bei der NRW.BANK, sprachen wir über diese beiden Darlehen. Im Interview erläutert er Einsatzmöglichkeiten und Voraussetzungen.

Weiterlesen

Mittelstand

Professor Dr. Birgit Felden, Mitglied des Aufsichtsrats der tms Unternehmensberatung in Köln und Expertin für Nachfolgeregelungen (Bild: tms Unternehmensberatung)

Nachfolge: Ein guter Nachfolgeplan sichert den Erfolg der Übernahme

Ständig suchen 100.000 Unternehmer einen Nachfolger. Oft geht die Neubesetzung des Chefsessels jedoch schief. Ein Interview mit Professor Dr. Birgit Felden, Mitglied des Aufsichtsrats der tms Unternehmensberatung in Köln und Expertin für Nachfolgeregelungen.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.