NRW.BANK.Venture Fonds unterstützt CEVEC Pharmaceuticals GmbH Köln
Innovation: Wolfgang Kintzel und Dr. Rainer Lichtenberger von CEVEC Pharmaceuticals (Bild: NRW.BANK)

Innovation

//Biotech: CEVEC produziert komplexe Proteine für Medizin und Wissenschaft

Das Beispiel der Köln CEVEC Pharmaceuticals GmbH zeigt: Für ein schlüssiges Geschäftskonzept und ein kompetentes Management-Team gibt es auch in schwierigen Zeiten ausreichend Eigenkapital.

Auf den ersten Blick wirkt die Firma in der zweiten Etage des Hagen-Campus recht unscheinbar: Die Büros sind sparsam möbliert mit der üblichen Ausstattung – Schreibtisch und Stuhl, PC, Telefon und ein Regal voller Akten. Wer genauer hinschaut, bemerkt auf den Ordnerrücken im Zimmer von Wolfgang Kintzel immer wieder einen Schriftzug: Crucell. „Diese Firma ist unser größtes Vorbild, gegen das wir uns mit unseren innovativen Produkten behaupten wollen“, sagt der Geschäftsführer der CEVEC Pharmaceuticals GmbH.

Mit dem Größten messen

Das Kölner Biotechnologieunternehmen hat ein Produktionssystem entwickelt, mit dem komplexe Proteine für Wissenschaft und Medizin hergestellt werden können. In seinem achten Geschäftsjahr beschäftigt es bereits 20 Mitarbeiter. Zum Vergleich: Der niederländische Konkurrent hat 75-mal so viel Personal, kann Niederlassungen von Argentinien über die USA bis nach Korea vorweisen und verbucht rund 94 Millionen Euro Umsatz im Quartal. Wolfgang Kintzel und seine Managementkollegen Dr. Rainer Lichtenberger und Dr. Gudrun Schiedner sind jedoch zuversichtlich. Mit Recht. Schließlich hat die Firma mehrere Eigenkapitalspritzen erhalten, zuletzt 2012 in Höhe von rund drei Millionen Euro. „Für gute Ideen und ein überzeugendes Konzept gibt es auch in Krisenzeiten noch Geld“, sagt Dr. Aristotelis Nastos, zuständig für Technologie- und Innovationsfinanzierung in der NRW.BANK (Anmerkung: bis Sommer 2015). Über den NRW.BANK.Venture Fonds beteiligt sich die NRW.BANK an Erfolg versprechenden innovativen Unternehmen. Zwischen 500.000 und fünf Millionen Euro Venture Capital erhalten diese von der Düsseldorfer Förderbank. „Vorausgesetzt, es engagiert sich noch ein weiterer privater Investor“, so Aristotelis Nastos.

Netzwerk für den Erfolg

Im Fall CEVEC ist es gelungen, gleich mehrere zusätzliche Kapitalgeber zu gewinnen. Zum Beispiel die Hausbank, die schon vorher am Unternehmen beteiligt war. Oder die renommierten VC-Investoren Charité Biomedical Fund und Creathor Venture, der bisher mehr als 200 Hightech-Firmen finanziert hat. Doch Geld ist nicht alles, was die neuen Gesellschafter zu bieten haben: „Sie bringen bei uns auch ihre Branchenerfahrungen und ihr Netzwerk ein“, sagt Rainer Lichtenberger, der kaufmännische Geschäftsfüher der CEVEC. So konnte CEVEC schon zu Beginn vielversprechende Kontakte zu großen Biotechnologie- und Pharmaunternehmen knüpfen. Aristotelis Nastos war zudem im sechsköpfigen Beirat der GmbH vertreten (Anmerkung: bis Sommer 2015). Alle drei Monate trifft sich das Gremium, um über die künftige strategische Ausrichtung zu beraten. „Wichtige Entscheidungen erörtern wir auch schon einmal am Telefon zwischendurch“, so Aristotelis Nastos. 

Dank der aufgestockten Eigenkapitalbasis und der erfahrenen Sparringspartner konnte das Team ehrgeizige Ziele anpeilen: Mindestens zehn Prozent Marktanteil will CEVEC den großen Wettbewerbern in den nächsten Jahren abjagen. „Außerdem wollen wir in unserem wichtigen Nischenmarkt, der Produktion komplexer Proteine, Marktführer werden und auch bleiben“, so Wolfgang Kintzel. „Zudem ist es uns gelungen, das Lizenzgeschäft über Europas Grenzen hinaus auszuweiten. Ende 2010 wurde die erste Niederlassung in den USA eröffnet. „Im nächsten Schritt wollen wir auch unser Geschäft in Asien ausbauen“, sagt der Geschäftsführer.

CEVEC PHARMACEUTICALS GMBH

CEVEC ist im Besitz von drei weltweiten Patentfamilien zur Herstellung komplexer Proteine. Nach intensiver F&E-Tätigkeit sollen nun mit dem selbst entwickelten Produktionssystem vor allem der europäische und der US-amerikanische Markt erobert werden.

Die CEVEC Pharmaceuticals GmbH wird gefördert über:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Innovation

Dr. Jörg Riesmeier (Bild: NRW.BANK)

Biotech: DIREVO IBT entwickelt neuartige Enzyme für die Industrie

Die von der Direvo Industrial Biotechnology (IBT) optimierten Bausteine der Natur könnten dazu beitragen, von Öl und Gas unabhängiger zu werden. Mit den neuartigen Enzymen lassen sich pflanzliche Rohstoffe in Bioraffinerien besser ausnutzen. Die NRW.BANK unterstützt die Entwicklung mit ihrem Venture Fonds.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.