NRW.BANK.Ideenwettbewerb 2015-2017 Beitrag aus Bochum – here – Onlinemagazin für Flüchtlinge von Flüchtlingen
Redaktionssitzung von „here“ (Bild: Angekommen e.V.)

NRW.BANK.Ideenwettbewerb 2015-2017

//here - Onlinemagazin für Flüchtlinge von Flüchtlingen

Ohne Information keine Integration – dieser Leitsatz bildet die Basis für das Online-Magazin „here“ für Flüchtlinge von Flüchtlingen in Bochum. Das Online-Magazin informiert Flüchtlinge und zugleich kommen sie als Teil der Redaktion selbst aktiv zu Wort. Am 20. Juni 2016, am Weltflüchtlingstag, soll „here“ online gehen mit dem Ziel, die Integration von Flüchtlingen zu unterstützen. Mit dieser Idee gehört die Bochumer Bürgerinitiative „Angekommen e. V.“ zu den Finalisten des NRW.BANK.Ideenwettbewerbs 2015-2017.

2015 hat die Stadt Bochum rund 5.000 Flüchtlinge aufgenommen – pro Woche kommen 150 hinzu. „here“ soll nachhaltige Integrationsarbeit leisten und den interkulturellen Austausch zwischen Bochumern und Flüchtlingen fördern: Flüchtlinge finden einen Weg, gehört zu werden, Bürger lernen sie als Mitmenschen kennen. Die Redaktion besteht aus interessierten Flüchtlingen, Medienexperten, ehrenamtlichen Mitarbeitern und interessierten Flüchtlingen.

Wie werden Flüchtlinge Teil der Bochumer Gesellschaft? In Reportagen, Homestorys, Interviews, Songtexten, Gedichten, Fotostrecken und Filmen sollen sie über ihr Leben in Bochum, ihr Schicksal und ihre Interessen berichten. Gleichzeitig informiert das Redaktionsteam über aktuelle Angebote wie Sprach- und Integrationskurse, da bisherige Angebote die Flüchtlinge kaum erreichen. Alle Inhalte von „here“ sollen deshalb mehrsprachig angeboten werden: Das Magazin wird sowohl auf Deutsch veröffentlicht als auch in der Sprache der Herkunftsländer.

„here“ ist gratis und als Online-Medium in der ganzen Stadt zugänglich. Der Kostenaufwand ist gering. Die Verbreitung des Online-Magazins funktioniert über eine Website mit dazugehöriger App problemlos, da die Mehrheit der Flüchtlinge bereits online ist.

Ein erstes Redaktionsteam hat sich bereits gebildet. Zudem wurden einige Inhalte von interessierten Flüchtlingen bereits verfasst. Außerdem stellt der „Angekommen e. V.“ Räumlichkeiten zur Verfügung. Die technische Grundausstattung mit Computern, Software und Webspace für eine funktionierende Online-Redaktion ist vorhanden.

Zukünftig wird die Redaktion weiter ausgebaut. Auf dem gewonnenen „Ideen-Mining“-Workshop der Westfälischen Wilhelms-Universität sollen insbesondere Wege gefunden werden, verschiedene Zielgruppen auf das Magazin aufmerksam zu machen, zur aktiven Mitarbeit zu motivieren und somit  „here“  in Bochum zu etablieren.

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.