Existenzgründung - GreenPocket entwickelt innovative Software-Lösungen für Energieeffizienz
Dr. Thomas Goette gründete GreenPocket (Bild: NRW.BANK)
Siegel: Energieeffizienz lohnt sich

Gründung

//SmartGrids: GreenPocket sorgt für effizienten Energieeinsatz

Mit innovativen Software-Lösungen die Möglichkeiten von Verbrauchern und Unternehmen deutlich zu verbessern, sich energieeffizienter zu verhalten – das ist das Ziel von Dr. Thomas Goette. Sein Start-up GreenPocket hat sich zum Innovationsführer entwickelt.

„Bereits im ersten Jahr nach unserer Gründung konnten wir mehr Kunden für unsere Lösungen gewinnen, mehr Umsatz als geplant realisieren und das bei geringeren Kosten als vorgesehen“, sagt Dr. Thomas Goette. Ein perfekter Start für das Ende 2009 gegründete Unternehmen. Der Geschäftsführer der GreenPocket GmbH ist mit seinem ersten Firmenjahr rundum zufrieden. Doch die mittlerweile 30 Angestellten arbeiten mit Hochdruck an der Weiterentwicklung ihrer innovativen Produkte. Die Konkurrenz ist groß und schläft nicht. „Alle sechs Monate wollen wir unseren Kunden grundlegende Neuerungen präsentieren“, sagt er. 

Thomas Goette ist, wie er sagt, „in einem sich weltweit stark verändernden Wirtschaftsbereich“ unterwegs. Die traditionelle Energieerzeugung durch fossile Brennstoffe wird zunehmend durch erneuerbare, klimafreundliche Energiequellen ersetzt. Diese sind häufig volatil wie Sonnen- und Windenergie und werden in wachsendem Maße dezentral erzeugt. Photovoltaik-Anlagen und Mini-Blockheizkraftwerke sind hierfür Beispiele. Die neuen Strukturen erfordern intelligente Steuerungsmöglichkeiten, um Lastunterschiede im Stromnetz effizient zu managen. Hierfür wird Software benötigt, die den Marktteilnehmern Anreize signalisiert, ihr Verbrauchsverhalten zu optimieren. Energieeffizienz und Kostenoptimierung sind die Ziele

Dr. Andreas Tietmann von Rheinland Venture Capital (Bild: NRW.BANK) Dr. Andreas Tietmann von Rheinland Venture Capital (Bild: NRW.BANK)

Sparen leicht gemacht

Der Unternehmer weiß: Getrieben von den weltweiten Diskussionen über Themen wie Klimawandel, alternative Energiequellen und Energieeffizienz, lastet enormer Druck auf den großen Versorgungsgesellschaften. „Sie setzen alles daran, ihren Kunden mit attraktiven Offerten und einfachen Anwendungen das Sparen zu erleichtern und sie zufriedenzustellen.“ 

So groß ist der Druck, dass GreenPocket die Software-Variante für gewerbliche Anwender bereits nach der ersten Messepräsentation an vier Energieversorgungsunternehmen verkaufen konnte – dabei war das Programm zum damaligen Zeitpunkt noch gar nicht fertig. „Als Pionier können wir die neueste Entwicklung auf dem Energiemarkt entscheidend mitgestalten“, sagt Thomas Goette nicht ohne Stolz. Die Leidenschaft des Unternehmers Goette besteht darin, innovative Produkte mit hoher Qualität und Performanz zu entwickeln und erfolgreich an den Markt zu bringen. Das Bestreben, alles immer noch ein bisschen besser und manchmal auch ein bisschen anders als andere zu gestalten, prägt die Kultur von GreenPocket.

Mit frischem Kapital durchstarten

Der Erfolg gibt dem Unternehmer Recht: Mit mittlerweile 70 erfolgreichen Smart Energy-Projekten und Kunden in Deutschland, Spanien, Großbritannien, Österreich und den Benelux-Ländern ist GreenPocket eine treibende Kraft im europäischen Smart Energy-Markt. Von so viel Potenzial lassen sich auch Geldgeber anlocken. Zum Beispiel der Rheinland Venture Capital Fonds (RVC). Der Kapitalgeber aus Köln ist einer von sieben regionalen Seedfonds, an denen der NRW.BANK.Seed Fonds beteiligt ist. RVC investiert in der Regel bis zu 500.000 Euro pro Finanzierungsrunde in junge technologieorientierte Start-ups. „Das Zukunftspotenzial der Geschäftsidee und das breit aufgestellte, erfahrene Managementteam bei GreenPocket haben uns überzeugt“, sagt Geschäftsführer Dr. Andreas Tietmann. Die Beteiligung kommt einer Auszeichnung gleich: Jährlich prüft RVC mehr als 100 Businesspläne von Kapitalsuchenden aus dem Rheinland. „So viel Geld an unser junges Unternehmen zu vergeben – das zeugt von einer großen Vertrauensbasis“, sagt Thomas Goette. Da will er auf keinen Fall enttäuschen.

GreenPocket GmbH

Sitz: Köln

Gegründet: 2009

Mitarbeiter: 30

Tätigkeit: Entwicklung von Software zum effizienten Energiemanagement

Zielgruppe: Energieversorger und Unternehmen

GreenPocket ist ein Spezialist für Smart Meter- und Smart Home-Software. Das Kölner Unternehmen bietet Energieversorgern innovative Applikationen an, mit denen Haushalte und Gewerbe ihren Energieverbrauch steuern und nachhaltig optimieren können. Mit über 70 erfolgreichen Projekten für nationale und internationale Energieversorger ist GreenPocket Markt- und Innovationsführer in Deutschland sowie einer der führenden Anbieter im europäischen Smart Energy-Markt. GreenPocket wurde 2009 als GmbH gegründet und beschäftigt heute über 30 Mitarbeiter.

GreenPocket wird gefördert über den:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Wohnen

Bei Smart Grids wird der Einsatz von Geräten mit der Stromverfügbarkeit abgestimmt. (Bild: NRW.BANK) Siegel: Energieeffizienz lohnt sich

Wohnen: Smart Grid – wenn das Netz mitdenkt

Im Leitungsnetz der Zukunft wird der Verbraucher Energie nicht nur entnehmen, sondern auch einspeisen. Über das Smart Grid, das „intelligente Stromnetz“, können Stromverbraucher und Stromerzeuger zudem miteinander kommunizieren, um Angebot und Nachfrage besser miteinander abzustimmen. Die Kommunikationstechnologie ebnet erneuerbaren und dezentral erzeugten Energien den Weg.

Weiterlesen

Mittelstand

Dr. Andreas Roye, Geschäftsführer von Lucem in Stolberg (Bild: NRW.BANK)

Bauen: Lucem vereint Licht und Masse zu Lichtbeton

Eigentlich gehört Beton nicht gerade zu den besonders innovativen Werkstoffen. Das hat sich geändert, seitdem Lichtbetonprodukte der Lucem GmbH neue Nutzungseigenschaften und Anwendungsbereiche erschließen. Ein guter Beweis, dass Innovationen durchaus auch in traditionellen Bereichen möglich sind. Die NRW.BANK hilft dabei.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.