Existenzgründung - Franchising: Restaurant Vapiano in Aachen
Erfolgreicher Franchisenehmer bei VAPIANO Jörg Ritter (Bild: NRW.BANK)

Gründung

//Franchise: In Aachen setzt Jörg Ritter auf das Erfolgsrezept von „Vapiano“

Eine etablierte Marke im Rücken kann die Existenzgründung vereinfachen. Immer mehr Gründungsinteressierte setzen deshalb auf Franchisesysteme – wie Jörg Ritter mit seinem VAPIANO-Restaurant. Finanziert hat er das Unternehmen mithilfe des NRW.BANK.Gründungskredits.

Systemgastronomie für Anspruchsvolle: So lässt sich das Konzept des deutschen Franchiseunternehmens VAPIANO zusammenfassen. Und das hat auch den Aachener Jörg Ritter vollständig überzeugt. Heller Eichenboden, hohe Tische und Stühle, ein Loungebereich mit Kamin und ein 100 Jahre alter Olivenbaum dominieren das Bild seines Restaurants. Im Ende 2009 gegründeten VAPIANO Aachen herrscht wie in allen Filialen der Kette gehobenes Ambiente. Ganz frisch werden vor den Augen der Gäste italienische Speisen zubereitet – vom Salat über Pizza und Pasta bis hin zu den klassischen Nachspeisen und zum Espresso. „Das VAPIANO-Konzept ist seit 2002 ein Erfolgsrezept“, erläutert Jörg Ritter. Sein Aachener Restaurant reiht sich ein in über 130 VAPIANO-Restaurants in 26 Ländern auf der ganzen Welt: etwa in Amsterdam, Wien, London, Brisbane, New York und sogar im saudi-arabischen Riad.

Italienische Spezialitäten bei VAPIANO (Bild: NRW.BANK) Italienische Spezialitäten bei VAPIANO. (Bild: NRW.BANK)

Gute Wahl

„Für mich war es die beste Entscheidung meines Lebens – nach der Wahl meiner Frau“, zieht Jörg Ritter anderthalb Jahre nach der Gründung enthusiastisch Resümee. Für den Diplom-Kaufmann, der aus einer alteingesessenen Familie aus der Großgastronomie stammt, überwiegen die Vorteile des Franchising klar die klassische freie Selbstständigkeit. „VAPIANO war für mich von Anfang an ein Aha-Erlebnis. Genau das, was ich immer wollte: Systemgastronomie auf hohem Niveau. Zudem unterstützt VAPIANO seine Franchisenehmer im Sinne einer vertrauensvollen Partnerschaft.“

Handarbeit (Bild: NRW.BANK) Die Nudeln sind hausgemacht. (Bild: NRW.BANK)

Erfolgreiche Investition

Um seinen Traum zu realisieren, hat Jörg Ritter die stolze Summe von 1,75 Millionen Euro mobilisiert. Einen Teil der Finanzierung hat er über den NRW.BANK.Gründungskredit bestritten. „Meine Begeisterung für VAPIANO hat sich auf meine Hausbank übertragen und die NRW.BANK hatte bereits gute Erfahrungen mit Gründungen im Franchisebereich gemacht – so konnte ich den Grundstein für mein Restaurant legen.“ Mittlerweile kann das VAPIANO Aachen zweistellige Wachstumsraten vorweisen und Jörg Ritter ist Arbeitgeber von 70 Mitarbeitern, die täglich 1.000 Gäste bewirten. Im Jahr 2011 hat das Restaurant zudem erstmals zwei Ausbildungsplätze in der Systemgastronomie angeboten, knapp zwei Jahre später sind es schon acht. Auch das Umfeld des Restaurants entwickelt sich mit zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten, die gut zum VAPIANO-Konzept passen, ganz zur Zufriedenheit des Gründers. Und wo bis vor einer Weile bedingt durch die Erweiterung der benachbarten Direktion der AachenMünchener Versicherung noch eine Baustelle war, ist jetzt eine öffentliche Grünfläche. Damit hat auch der 2011 neu eröffnete Bereich der Außengastronomie mit 200 Plätzen einen idealen Rahmen. "Wir sind mittlerweile ein angesagter Biergarten in der Aachener Innenstadt," freut sich Jörg Ritter über den Erfolg der Außengastronomie.


Nicht zuletzt, weil das Konzept der Franchisekette immer mehr Fans gewinnt und sich in relativ kurzer Zeit als feste Marke etabliert hat, ist sich Jörg Ritter sicher: „VAPIANO steht noch eine Riesen-Erfolgsgeschichte bevor.“

VAPIANO wird gefördert über den:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Gründung

Franchiseunternehmen VAPIANO: Ein Koch bereitet die Nudeln direkt an der Verkaufstheke zu (Bild: NRW.BANK)

Franchise-Partnerschaften liegen im Trend

Eine bekannte Marke im Rücken gibt Existenzgründern ein Stück Sicherheit. Immer mehr Gründungsinteressierte starten deshalb mit Franchisesystemen in die Selbstständigkeit.

Weiterlesen

Gründung

Gründung: Mitarbeiterin im Außenbereich eines Gastronomiebetriebs (Bild: NRW.BANK)

Service gewinnt: Existenzgründung in der Gastronomie

Im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe erwirtschaften 367.000 Beschäftigte und über 13.000 Auszubildende rund 11,9 Milliarden Euro Jahresumsatz, so der DEHOGA (Deutschen Hotel- und Gaststättenverband) Nordrhein e.V. Für diese wichtige Branche bietet die NRW.BANK Förderinstrumente wie Gründungskredite, Ausfallbürgschaften, Haftungsfreistellungen, Zuschüsse und Mezzanine-Kapital an.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.