Business Angels Initiative der NRW.BANK unterstützt junge Unternehmen
Gründung: Engelsstatue vor blauem Himmel und kleinen Wolken (Bild: Fotolia/ A. Längauer, Hintergrund: Privatfoto)

Gründung

//Business Angels stützen junge Unternehmen

Sie tragen keine Flügel, aber verleihen jungen Unternehmen welche. „Business Angels“ werden private Investoren genannt, die sich nicht nur mit Geld, sondern auch mit unternehmerischer Erfahrung und Marktkenntnis an zukunftsträchtigen Start-ups und jungen Unternehmen mit innovativen Vorhaben beteiligen.

„Wir sind so etwas wie eine Partnervermittlung“, lacht Torsten Klink von der win NRW.BANK Business Angels Initiative. Die 1997 als Tochtergesellschaft der Düsseldorfer Börse ins Leben gerufene und ab 2006 von der NRW.BANK als Projekt weitergeführte Organisation gilt als stärkstes Netzwerk von privaten Kapitalgebern in Nordrhein-Westfalen. Über 200 Investoren können angesprochen werden – Tendenz steigend. Sie schätzen auf der Suche nach lukrativen Beteiligungen an innovativen Wachstums- oder Technologieunternehmen die Vorauswahl der NRW.BANK.

Gestandene Unternehmer

Die win NRW.BANK Business Angels Initiative füllt die Lücke zwischen Förderkrediten der Hausbanken und den Beteiligungen der Fonds. In den meisten Fällen geht es um Beträge deutlich unter 250.000 Euro. Doch die Finanzierung ist nicht alles. Kaum mit Geld aufzuwiegen ist die Erfahrung, die die privaten Kapitalgeber in das jeweilige Investment stecken. Die Business Angels sind selbst gestandene Unternehmer, die ihr Know-how, ihre Marktkenntnis und das persönliche Netzwerk einbringen, um ihre Investition und damit das Start-up zu einem Erfolg zu führen. Ihr Urteil genügt der NRW.BANK beim Programm NRW.SeedCap Digitale Wirtschaft: Wenn ein Business Angel in ein digitales Start-up investiert, so dient das als Referenz – und die NRW.BANK beteiligt sich zu einem Drittel mit bis zu 25.000 Euro.

Welche Unternehmen in Frage kommen

Egal, ob Ingenieurbüro oder Tüftlerkeller, ob IT-Unternehmen oder Unternehmen der Gesundheitswirtschaft: Ausgeschlossen wird bei der Vermittlung fast nichts. „Ich bin überrascht, welche Branchen auftauchen“, sagt Torsten Klink. Wichtig ist für ihn, dass das Unternehmen innovativ und nachhaltig ist, ein Alleinstellungsmerkmal besitzt und etwas anders und besser als die Mitbewerber macht. Idealerweise sollten rund um den Ideengeber schon ansatzweise ein gutes Team und das wesentliche Know-how zu erkennen sein. „Wenn zwei Kaufleute sagen, dass sie ein Ingenieurbüro aufmachen und die Ingenieure einfach einstellen wollen, klappt das nicht.“

Vermittlung von Beteiligungsmöglichkeiten

Anfragen von kapitalsuchenden Unternehmen selektieren Torsten Klink und seine Kollegen vor. Wenn sie auf eine Geschäftsidee stoßen, die das Interesse eines bestimmten Business Angel wecken könnte, wird direkt eine Beteilungsmöglichkeit vermittelt. Manchmal werden die Informationen aber auch in das gesamte Netzwerk gegeben. Auf dem etwa acht Mal im Jahr veranstalteten „Business Angels Marktplatz“ können interessierte Unternehmen bei den privaten Investoren selbst für ihr Projekt werben und Nachfragen beantworten.

Auf der Suche nach spannenden Geschäftsideen schaut sich die win NRW.BANK Business Angels Initiative um. Sie forscht auf Beratungstagen in den unterschiedlichen Technologiezentren, sitzt in Business-Plan-Wettbewerben in der Jury, ist „möglichst dort, wo sich innovative Gründer treffen“ – wie es Torsten Klink ausdrückt, der natürlich auch auf Empfehlungen aus dem Netzwerk der gesamten NRW.BANK zurückgreift. „Am Anfang findet man viele Projekte skurril“, meint Torsten Klink. „Aber wenn man sieht, dass das Unternehmen einen Erfolg haben könnte, ändert sich das.“

 

Stand: 22. Mai 2016

Weitere Informationen zur:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Gründung

Torsten Klink (Bild: NRW.BANK)

Das Erfolgsrezept der win NRW.BANK Business Angels Initiative

Er vermittelt Start-ups und junge Unternehmen mit innovativen Vorhaben an private Investoren – und umgekehrt: Torsten Klink leitet die win NRW.BANK Business Angels Initiative. Im Gespräch erläutert er das Erfolgsrezept.

Weiterlesen

Gründung

Gründung: Mitarbeiterin von Placetel vor einer Workstation (Bild: NRW.BANK)

Business Angels verhelfen finocom zum Erfolg

Eine virtuelle Telefonanlage, die ohne spezielle Geräte auskommt und keinen Wartungsaufwand nach sich zieht: Zehn Minuten Zeit hatte das Start-up-Unternehmen finocom, um seine Geschäftsidee vor einer Handvoll privater Investoren der win NRW.BANK Business Angels Initiative zu präsentieren.

Weiterlesen

Gründung

Tanja Rosendahl, Teamleiterin Kreativwirtschaft und Technologie im Bereich Beteiligungen der NRW.BANK. (Bild: NRW.BANK)

Die Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen boomt

Die „Kreative Ökonomie“ gehört inzwischen zu den wesentlichen Wachstumsbranchen. Attraktive Förderprogramme helfen bei Einstieg und Wachstum. Ein Gespräch mit Tanja Rosendahl, Teamleiterin Kreativwirtschaft und Technologie im Bereich Unternehmensfinanzierung der NRW.BANK.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.