NRW.BANK.Gründungskredit universell für Unternehmensgründer nutzbar
Philipp Enste, Förderberater der NRW.BANK (Bild: NRW.BANK)

Gründung

//Gründung: Entspannt starten mit dem NRW.BANK.Gründungskredit

Der NRW.BANK.Gründungskredit ist unkompliziert zu beantragen und universell einsetzbar. Das Volumen reicht von 25.000 bis zehn Millionen Euro. Philipp Enste, Förderberater der NRW.BANK, erläutert im Interview das Produkt.

Welche Rolle spielt der NRW.BANK.Gründungskredit für das Gründerklima in Nordrhein-Westfalen?

Philipp Enste: Der Gründungskredit ist ein Allrounder. Unternehmensgründer können ihn zum Beispiel für Investitionen in das Sachanlagevermögen, Unternehmenskäufe, immaterielle Wirtschaftsgüter, Warenlager sowie zur Deckung ihres Betriebsmittelbedarfs nutzen. Darüber hinaus ist der private Anteilserwerb förderbar. Existenzgründer und junge Unternehmen profitieren vom niedrigen Zinssatz und – je nach Laufzeit – von bis zu drei tilgungsfreien Anlaufjahren.

 

Welche Hilfestellung bieten Sie Gründern über die Kreditvergabe hinaus?

Philipp Enste: Gerade bei Existenzgründern ist die Beratung sehr wichtig. Es geht dabei darum, wie Gründer den Hausbanken begegnen, welche Unterlagen erforderlich sind und wie der Businessplan richtig erstellt wird. Hierfür veranstaltet die NRW.BANK zusammen mit den Netzwerkpartnern wie Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer (HWK) regional sogenannte Beratertage. In Einzelgesprächen können Existenzgründer detaillierte Fragen stellen und zusammen mit den Kammervertretern gezielt ihre Vorhaben diskutieren. Aber auch die Teilnahme an Existenzgründungsmessen ist ein Angebot der NRW.BANK. Um sich auf Gespräche mit möglichen Hausbanken optimal vorzubereiten, bietet zudem das Team der NRW.BANK.Finanzierungsbegleitung ausführliches Feedback zu den erstellten Unterlagen im Rahmen von individuellen Einzelberatungen.

 

Welche Rolle spielt der Businessplan für die Vergabe eines Gründungskredits?

Philipp Enste: Der Businessplan ist die Visitenkarte des Gründers und dient dazu, die Hausbank davon zu überzeugen, das Vorhaben zu begleiten. Der Leser muss verstehen, worum es bei dem Vorhaben geht und wer dahinter steckt. Zudem muss die notwendige fachliche und kaufmännische Qualifikation des Existenzgründers dokumentiert werden. Der Investitionsplan, der Liquiditätsplan und natürlich auch die Rentabilitätsvorschau sollen den Kapitalbedarf deutlich machen. Die geplanten Umsätze müssen nachvollziehbar sein und der Ertrag muss ausreichen, um die Lebenshaltung des Gründers zu sichern sowie Zins- und Tilgungsleistung bedienen zu können.

 

Wozu dient die Ausfallbürgschaft, mit der man den Kredit kombinieren kann?

Philipp Enste: Bei Existenzgründungen reichen häufig die eigenen Sicherheiten des Gründers für die Anforderungen der Hausbank nicht aus. In solchen Fällen können Gründer den Kredit mit einer maximal 80-prozentigen Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsbank NRW kombinieren. Wir wollen, dass in NRW keine gute Existenzgründung an der Finanzierung scheitert – auch nicht an fehlenden Sicherheiten. Deshalb kann an dieser Stelle die Bürgschaftsbank einspringen.

 

Wie lange muss der Gründer auf die Bewilligung des Kredits warten?

Philipp Enste: Mit vielen Hausbanken kommunizieren wir online, sodass der Antrag für den NRW.BANK.Gründungskredit auf Knopfdruck bei uns im Haus ist. Wenn es ausschließlich um zinsverbilligte Förderkredite geht, reden wir von Bewilligungszeiten von maximal zwei Tagen. Etwas anders sieht es bei der gleichzeitigen Beantragung einer Bürgschaft aus. Dann prüft die Bürgschaftsbank auch das Vorhaben. Gegebenenfalls wird zusätzlich ein persönliches Gespräch mit dem Gründer und der Hausbank geführt. In der Regel entscheidet die Bürgschaftsbank aber innerhalb von vier bis sechs Wochen.

 

Warum sind die Zinsen bei der NRW.BANK so niedrig?

Philipp Enste: Die Förderbanken haben ein sehr gutes Rating und können sich zu erstklassigen Konditionen am Kapitalmarkt refinanzieren. Beim NRW.BANK.Gründungskredit kommt hinzu, dass die NRW.BANK diesen aus dem „ERP-Gründerkredit-Universell“ refinanziert und bereits von einer Zinsvergünstigung der KfW profitiert. Der NRW.BANK.Gründungskredit wird dann von der NRW.BANK mit bis zu weiteren 0,20 Prozent subventioniert, sodass für den Antragsteller ein sehr attraktiver Zinssatz resultiert.

 

Kann sich der Gründer rückversichern für den Fall, dass er aus Krankheitsgründen oder ähnlichem den Kredit nicht mehr bedienen kann?

Philipp Enste: Bei Förderkrediten wird keine gesonderte Ausfallversicherung angeboten. Ein optimaler Versicherungsschutz sollte aber für jeden Existenzgründer ein fester Bestandteil bei der Vorbereitung zur Gründung sein. Neben den betrieblichen Versicherungen sollte auch hier ein optimaler Krankenversicherungsschutz bestehen, der für die Zeit der Krankheit ein ausreichendes Einkommen sichert.

 

Stand: 17. Oktober 2016

Infos zum Darlehensprogramm für Existenzgründer:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Innovation

Innovation: Roboter der Direvo IBT (Bild: NRW.BANK)

NRW.BANK.Venture Fonds fördert junge, technologieorientierte Unternehmen

Wer wagt, gewinnt: Venture Capital, zu deutsch Risikokapital, gehört zu den wichtigsten Instrumenten, um eine Idee zum Produkt zu führen. Mit dem NRW.BANK.Venture Fonds unterstützt die Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen junge, wachstumsstarke Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen Technologien und Verfahren.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.