Bürgschaften bis 100.000 € sowie Beratung für Handwerker und Handwerkerinnen zur Absicherung des Fremdfinanzierungsbedarfs bei Gründungs- und Festigungsvorhaben.

//StarterScheck Handwerk

Fördernehmer:
Existenzgründer/-innen; Gewerbliche Unternehmen
Förderthemen:
Besicherungsmöglichkeiten; Gründung; Beratung
Förderart:
Bürgschaften/Garantien
Fördergeber:
Land NRW
Ansprechpartner:
Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen GmbH
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • Handwerker und Handwerkerinnen, die sich erstmalig im Handwerk selbständig machen möchten (Existenzgründung, Übernahme, tätige Beteiligung), sowie
  • Existenzfestiger und -festigerinnen im Handwerk in den ersten 3 Jahren nach Geschäftsaufnahme.

Verwendungszweck

Gewährt werden Bürgschaften zur Absicherung des vollständigen Fremdfinanzierungsbedarfs in Zusammenhang mit dem Gründungs- bzw. Festigungsvorhaben, z.B. für Unternehmenskaufpreise, Investitionen, Warenlager, Betriebsmittel, Bankbürgschaften.

Darüber hinaus umfasst der StarterScheck Handwerk folgende Beratungsleistungen:

  • kostenlose Gründungs- und Vorhabensberatung durch die Betriebsberater und Betriebsberaterinnen der Handwerkskammern,
  • kostenloser Check-up zur Risikofrüherkennung nach Bürgschaftszusage durch die Betriebsberater und Betriebsberaterinnen der Handwerkskammern und die Bürgschaftsbank.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Ausfallbürgschaft
  • Förderumfang: max. 80% des Kreditbetrags
  • Förderhöhe: max. 100.000 €, d.h. 125.000 € verbürgtes Kreditvolumen

Antragsverfahren

Mit Abschluss der Existenzgründungs- bzw. Betriebsberatung wird der Beratungsbericht der zuständigen Handwerkskammer bei erkennbarem Fremdfinanzierungsbedarf und nicht ausreichenden Kreditsicherheiten mit Zustimmung des Antragstellers bzw. der Antragstellerin an die Bürgschaftsbank weitergeleitet. Gegebenenfalls erfolgt die gleichzeitige Einbindung des Förderangebotes Meistergründungsprämie NRW.

Die Bürgschaftsbank entscheidet innerhalb von 10 Werktagen nach Vorlage des Konzepts bei der Bürgschaftsbank über die beantragte Ausfallbürgschaft.

Die Bürgschaftszusage legt der Existenzgründer bzw. die Existenzgründerin der Hausbank vor. Die Bürgschaftsbank hält sich 2 Monate an ihre Zusage gebunden.

Quelle

Informationen der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen, Stand 02/2016

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen:

Zuletzt aktualisiert am: 18.02.2016

Kontakt

Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen GmbH

Hellersbergstraße 18

41460 Neuss

Telefon:0 2131 5107-0

Fax:0 2131 5107-333

E-Mail:info@bb-nrw.de

Internet:http://www.bb-nrw.de

Ähnliche Förderangebote

Meistergründungsprämie NRW Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH)

Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen GmbH

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.