Zinsgünstige Darlehen für Investitionen in Umrüstung/Erweiterung/Neubau von KWK-Anlagen größer 50 kWel.

//NRW/EU.KWK-Investitionskredit

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Öffentliche Einrichtungen & Unternehmen
Förderthemen:
Energieeffizienz
Förderart:
Darlehen
Fördergeber:
Land NRW; Europäische Union
Rechtsform:
Einzelunternehmen; Kapitalgesellschaften; Personengesellschaften
Ansprechpartner:
NRW.BANK

In aller Kürze

Zinsgünstige Darlehen mit flexiblen Laufzeiten für Unternehmen, unabhängig von deren Größe, Rechtsform und Gesellschafterhintergrund, zum Neubau von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK), deren Erneuerung oder zur Umrüstung auf KWK-Anlagen.

Träger der Förderung

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung                                               Logo Landesregierung Nordrhein Westfalen

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen, unabhängig von deren Größe, Rechtsform und Gesellschafterhintergrund, die Eigentümer der KWK-Anlage sind.

Verwendungszweck

Investitionsvorhaben, die einen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen und deren Gesamtfinanzierung gesichert ist.

Dazu gehören:

  • Neubau von KWK-Anlagen inkl. Wärmespeicher und Regelungsvorrichtung mit einer Leistung von mehr als 50 Kilowatt elektrischer Leistung (kWel).

Beim Neubau von Anlagen kann sowohl die Investition in einzelne Anlagen als auch der Zusammenschluss mehrerer Einzelanlagen (virtuelles KWK-Kraftwerk), die zusammen eine Leistung von mehr als 50 kWel erreichen, finanziert werden.

  • Umrüstung und Erweiterung bestehender Anlagen zur Nutzung für KWK mit einer Leistung von mehr als 50 kWel.
  • Umrüstung und Erweiterung bestehender Anlagen zur Nutzung für KWK, sofern nach Investition eine Leistung von mehr als 50 kWel erreicht wird.

Mitfinanziert werden können:

  • der mit der Umrüstung oder dem Neubau von KWK-Anlagen in Verbindung stehende Anschluss an bestehende
    Wärmenetze,
  • Installationskosten,
  • Kosten für Hausanschlüsse und Übergabestationen,
  • aktivierte Kosten für Planungs- und Beratungsleistungen,
  • Baunebenkosten, die im Zusammenhang mit dem Vorhaben stehen.

Nicht finanziert werden können:

  • Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis einschließlich 50 kWel,
  • Techniken, die noch nicht in den Markt eingeführt sind oder sich durch einen besonderen 
    Innovationsgrad auszeichnen, 
  • Ersatzinvestitionen für bestehende KWK Anlagen oder Anlagenteile, die keine Verbesserung der Wirksamkeit zur Folge haben,
  • Unterhaltung und der Betrieb von KWK-Anlagen,
  • Erwerb von Grundstücken und Gebäuden,
  • Aufwendungen für Forschung und Entwicklung.

Für Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis einschließlich 50 kWel und Techniken, die noch nicht in den Markt eingeführt sind oder sich durch einen besonderen Innovationsgrad auszeichnen, besteht ein Förderangebot des Landes NRW (progres.nrw - Programmbereich KWK).

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Ratendarlehen
  • Finanzierungsanteil: bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten
  • Mindestkredit: 50.000 € 
  • Höchstbetrag: 2,5 Mio € 
  • Laufzeit: 3 bis 8 Jahre mit einem Tilgungsfreijahr 
  • Zinssatz: fest für die gesamte Darlehenslaufzeit
  • Tilgung: Die Tilgung erfolgt in gleichen Vierteljahresraten
  • Auszahlung: 100 %

Voraussetzungen

Bei allen Vorhaben müssen die jeweiligen genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein.

Der Investitionsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen.

Antragsverfahren

Der Antrag für das Darlehen der NRW.BANK ist auf dem dafür vorgesehenen Vordruck bei einem Kreditinstitut nach Wahl des Antragstellers (Hausbank) zu stellen und von diesem – gegebenenfalls über ein Zentralinstitut – mit den notwendigen ergänzenden Unterlagen, inklusive einer detaillierten Beschreibung des Vorhabens, der Effizienzwirkung der Investition p. a., dem Herstellernachweis oder einer Bestätigung eines unabhängigen Sachverständigen (z. B. des Anlageninstallateurs) sowie einer Aufstellung der dafür anfallenden Ausgaben, der NRW.BANK zuzuleiten. Die Erklärung über den Erhalt von „de-minimis“-Beihilfen und über den Erhalt anderer staatlicher Zuwendungen ist ebenfalls beizufügen.

Die Mittel werden zweckgebunden über die jeweils durchleitende Hausbank an das in NRW investierende Unternehmen weitergeleitet.

Weiterführende Informationen

Die Gewährung von Darlehen aus diesem Programm erfolgt auf der Grundlage der aktuellen De-minimis-Verordnung.

Zuletzt aktualisiert am: 14.10.2015

Aktuelle Konditionen zu wesentlichen Programmen des Landes NRW, der NRW.BANK, der KfW Bankengruppe sowie der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Aktuelle Konditionenanpassungen erkennen Sie an dem "<" am Ende der geänderten Zeile.

Erläuterungen zum risikogerechten Zinssystem (RGZS) - Stand 08/2014

Formulare und Merkblätter

Zum Öffnen, Ausfüllen und Abspeichern der PDF Formulare benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Eine aktuelle Version finden Sie hier.
Formulare vor dem Ausfüllen bitte auf dem Computer abspeichern.

Refinanzierungsantrag

Antrag der Förderprogramme NRW.BANK.Auslandskredit, NRW.BANK.Baudenkmäler, NRW.BANK.Breitband, NRW.BANK.Energieinfrastruktur, NRW.BANK.Effizienzkredit, NRW.BANK.Elektromobilität, NRW.BANK.Infrastruktur, NRW.BANK.Innovative Unternehmen, NRW.BANK.Pflege und Betreuung, NRW.BANK.Universalkredit, NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Stand 07/2016

NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Anlage zum Refinanzierungsantrag

Stand 07/2014

NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Merkblatt

Zinsgünstige Darlehen mit flexiblen Laufzeiten für Unternehmen zur Umrüstung auf beziehungsweise zum Neubau von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) - Stand 07/2014

NRW/EU.KWK-Investitionskredit - AGB Endkreditnehmer

Allgemeine Bestimmungen, Fassung für den Endkreditnehmer - Stand 11/2014

NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Anlage Investitionsplan

Stand 01/2013

NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Belegliste

Belegliste Endkreditnehmer - Stand 01/2013

De-minimis-Beihilfen - Kundeninformation

Stand 07/2014

De-minimis-Beihilfen - Erklärung

Erklärung über erhaltene und/oder beantragte De-minimis-Beihilfen - Stand 12/2014

Erklärung staatliche Zuwendungen

Erklärung über erhaltene/beantragte andere staatliche Zuwendungen für dieselben förderbaren Aufwendungen - Stand 12/2007

Anlagensatz - KMU-Eigenschaft

Stand 07/2008

NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Formularsatz

Sämtliche Formulare in einer Datei - Stand 12/2014

Kontakt

NRW.BANK

Hauptsitz Düsseldorf

Kavalleriestraße 22

40213 Düsseldorf

Telefon:0 211 91741-0

Fax:0 211 91741-1800

NRW.BANK

Hauptsitz Münster

Friedrichstraße 1

48145 Münster

Telefon:0 251 91741-0

Fax:0 251 91741-2921

Ihr Ansprechpartner

Service-Center

Telefon:0 211 91741-4800

Fax:0 211 91741-7832

E-Mail:info@nrwbank.de

Erfolgsgeschichten und Hintergründe

Umwelt & Energie

Prof. Dr. Manfred Fischedick (Foto: Wuppertal Institut) Siegel: Energieeffizienz lohnt sich

Umwelt & Energie: Energieeffizienzpotenziale heben – aber wie?

Die Energieeffizienz ist neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien die zweite strategische Säule der Energiewende. Dabei geht es darum, die Wirkungsgrade der Kraftwerke, aber genauso die Effizienz bei Endverbrauchern sowie im Gewerbe und in der Industrie zu verbessern. Beim NRW.Symposium 2012 in der NRW.BANK sprach Prof. Dr. Manfred Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie über Chancen und Hemmnisse für Unternehmen.

Weiterlesen

Umwelt & Energie

Mit Blockheizkraftwerken (BHKW) wird Energie effizienter genutzt. (Bild: LOKOMOTIV) Siegel: Energieeffizienz lohnt sich

Umwelt & Energie: Neues Förderprogramm für energieeffiziente KWK-Anlagen

Sie nutzen Energie gleich doppelt: Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugen neben Strom gleichzeitig Wärme, Druckluft oder Kälte. Die hocheffiziente und damit sparsame Technik wird nun in Nordrhein-Westfalen als wichtiger Baustein der Energiewende besonders gefördert: Unternehmen, die eine KWK-Anlage neu- oder ausbauen möchten, werden ab 2013 mit dem neuen, zinsgünstigen NRW/EU.KWK-Investitionskredit der NRW.BANK unterstützt.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.