Zinsgünstige und langfristige Finanzierungen für Investitionen in die kommunale Infrastruktur.

//NRW.BANK.Kommunal Invest/ NRW.BANK.Kommunal Invest Plus

Fördernehmer:
Kommunen & Kommunalverbände; Öffentliche Einrichtungen & Unternehmen
Förderthemen:
Kommunen; Infrastruktur
Förderart:
Darlehen
Fördergeber:
NRW.BANK
Ansprechpartner:
NRW.BANK

In aller Kürze

Zinsgünstige und langfristige Investitionsfinanzierungen für Kommunen in Nordrhein-Westfalen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • kommunale Gebietskörperschaften in Nordrhein-Westfalen,
  • rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften in Nordrhein-Westfalen,
  • Gemeindeverbände (z.B. kommunale Zweckverbände), die gemäß § 27 Nr. 1a in Verbindung mit § 26 Nr. 2a der
    Solvabilitätsverordnung ein KSA-Risikogewicht von Null haben.

Verwendungszweck

Den Kommunen in Nordrhein-Westfalen werden zinsgünstige, langfristige Finanzierungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Investitionen zur Verfügung gestellt.

Grundsätzlich werden alle Investitionen in die kommunale Infrastruktur mitfinanziert, z.B. im Rahmen der

  • allgemeinen Verwaltung,
  • öffentlichen Sicherheit und Ordnung,
  • Wissenschaft, Technik und Kulturpflege,
  • Stadt- und Dorfentwicklung,
  • touristische Infrastruktur,
  • soziale Infrastruktur (z.B. Kindergärten, Schulen),
  • Ver- und Entsorgung,
  • kommunale Verkehrsinfrastruktur,
  • Energieeinsparung und Umstellung auf umweltfreundliche Energieträger,
  • Grundstücke, die notwendiger Bestandteil eines aktuell anstehenden Investitionsvorhabens sind, können mitfinanziert
    werden, wenn der Erwerb nicht mehr als zwei Jahre vor der Antragstellung erfolgte. Außerdem können Erschließungsmaßnahmen und Aufwendungen für den Grunderwerb, die dauerhaft von der Kommune zu tragen und nicht umlagefähig sind (z. B. für öffentliche Wege), finanziert werden,
  • wohnwirtschaftlicher Projekte.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Direktkredit
  • Förderumfang:
    • Kreditbetrag bis 2 Mio €: Bis zu 100% Finanzierung der förderfähigen Investitionskosten aus dem Programm „NRW.BANK.Kommunal Invest".
    • Kreditbetrag über 2 Mio €: Maximal 50% des Kreditbedarfes über NRW.BANK.Kommunal Invest, die restlichen 50% über „NRW.BANK.Kommunal Invest Plus".
  • Höchstbetrag: 150 Mio € pro Jahr pro Antragsteller
  • Laufzeit:
    • 10 Jahre Laufzeit, 1 tilgungsfreies Anlaufjahr
    • 20 Jahre Laufzeit, 3 tilgungsfreie Anlaufjahre
    • 30 Jahre Laufzeit, 5 tilgungsfreie Anlaufjahre
  • Zinssatz: Die Zinsbindung beträgt 10 Jahre.
  • Tilgung: Nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre in gleich hohen vierteljährlichen Raten.
  • Auszahlung: 100%
  • Bereitstellungsprovision: Es wird keine Bereitstellungsprovision berechnet.

Die aktuellen Konditionen des Programms „NRW.BANK.Kommunal Invest" können Sie dem Reiter „Zinssätze“ im oberen Bereich der Seite entnehmen. Die Konditionen des Programms „NRW.BANK Kommunal Invest Plus" werden am Tag des Abrufes auf Basis des dann aktuellen Zinsniveaus festgelegt.  

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir die Zinssätze nur für eingegangene Abrufe bis 12:00 Uhr garantieren können.

 

Voraussetzungen

Die Kreditvergabe ist an die bei Kommunaldarlehen üblichen formalen Voraussetzungen gebunden.

Die Darlehen werden für Investitionen des aktuellen Haushaltsjahres (inklusive der Haushaltsreste des Vorjahres) und vorhabensbezogen vergeben.

Nicht förderfähig sind Investitionen in Betriebsmittel, geringwertige und bewertungsfreie Wirtschaftsgüter, reine Kapitalanlagen,
Leasingvorhaben (im Sinne des steuerlichen Leasingbegriffs), Liquiditätskredite, Eigenkapitalausstattung und denkmalpflegerische Maßnahmen an nichtöffentlichen Gebäuden. Ausgeschlossen sind Umschuldungen oder Nachfinanzierungen von bereits abgeschlossenen und durchfinanzierten Vorhaben.

Antragsverfahren

Die Darlehen werden mit dem Antragsformular direkt bei der NRW.BANK beantragt.

Weiterführende Informationen

Die NRW.BANK verbilligt bei dem Programm „NRW.BANK.Kommunal Invest" zusätzlich die ohnehin schon günstigen Konditionen des „IKK-Investitionskredit Kommunen" der KfW, der als Refinanzierungsbasis dient. Das Programm "NRW.BANK.Kommunal Invest Plus" kann durch die NRW.BANK, die KfW oder die EIB (Europäische Investitionsbank) refinanziert werden.

Die Kombination mit öffentlichen Fördermitteln ist möglich. Die Mittel aus dem Programm „NRW.BANK.Kommunal Invest“ und „NRW.BANK.Moderne Schule" sowie „IKK-Investitionskredit Kommunen“ der KfW oder einem anderen aus diesem Programm refinanzierten Darlehen dürfen zusammen die aufgezeigten Finanzierungsanteile nicht überschreiten.

Zuletzt aktualisiert am: 22.08.2016

Zinssätze des Programms "NRW.BANK.Kommunal Invest"



  Laufzeit/tilgungsfreie Jahre/Zinsbindung
Datum 10/1/10 20/3/10 30/5/10
28.09.2016 0,00 % (0,00 %) 0,05 % (0,05 %) 0,10 % (0,10 %)
27.09.2016 0,00 % (0,00 %) 0,05 % (0,05 %) 0,10 % (0,10 %)
26.09.2016 0,00 % (0,00 %) 0,05 % (0,05 %) 0,10 % (0,10 %)
23.09.2016 0,00 % (0,00 %) 0,05 % (0,05 %) 0,10 % (0,10 %)
22.09.2016 0,00 % (0,00 %) 0,05 % (0,05 %) 0,13 % (0,13 %)

Die Zinssätze zum Programm "NRW.BANK.Kommunal Invest Plus" können bei Bedarf telefonisch bei der NRW.BANK erfragt werden.

Formulare und Merkblätter

Zum Öffnen, Ausfüllen und Abspeichern der PDF Formulare benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Eine aktuelle Version finden Sie hier.
Formulare vor dem Ausfüllen bitte auf dem Computer abspeichern.

NRW.BANK.Kommunal Invest/Plus - Merkblatt

Zinsgünstige Darlehen zur Finanzierung kommunaler Investitionen in Infrastruktur - Stand 08/2016

NRW.BANK.Kommunal Invest/Plus, NRW.BANK.Moderne Schule und NRW.BANK.Flüchtlingsunterkünfte - Antrag

Stand 04/2016

NRW.BANK.Kommunal Invest/Plus und NRW.BANK.Moderne Schule - Allgemeine Bedingungen

Allgemeine Bedingungen - Stand 11/2015

NRW.BANK.Kommunal Invest/Plus, NRW.BANK.Moderne Schule und NRW.BANK.Flüchtlingsunterkünfte - Verwendungsnachweis

Stand 12/2014

NRW.BANK.Kommunal Invest - Formularsatz

Sämtliche Formulare in einer Datei - Stand 08/2016

Kontakt

NRW.BANK

Hauptsitz Düsseldorf

Kavalleriestraße 22

40213 Düsseldorf

Telefon:0 211 91741-0

Fax:0 211 91741-1800

NRW.BANK

Hauptsitz Münster

Friedrichstraße 1

48145 Münster

Telefon:0 251 91741-0

Fax:0 251 91741-2921

Ihr Ansprechpartner

Kundenbetreuung Öffentliche Kunden Rheinland

Telefon:0 211 91741-4600

Fax:0 211 91741-6218

E-Mail:oeffentliche-kunden@nrwbank.de

Kundenbetreuung Öffentliche Kunden Westfalen

Telefon:0 251 91741-4600

Fax:0 251 91741-2666

E-Mail:oeffentliche-kunden@nrwbank.de

Ähnliche Förderangebote

Erfolgsgeschichten und Hintergründe

Kommunen

Bürgermeister Daniel Zimmermann (Bild: Stadt Monheim)

Das Wunder von Monheim

Hier gelang, wovon in manch anderen Kommune nur geträumt wird: der Wandel von der überschuldeten zur schuldenfreien Stadt. Seitdem wird vom Wunder von Monheim gesprochen. Die Stadt am Rhein hat drastisch die Gewerbesteuer gesenkt und damit neues Gewerbe angezogen. Ein übertragbares Erfolgsmodell für andere Kommunen? „Nein“, sagt Bürgermeister Daniel Zimmermann. Ein Gespräch über genutzte Chancen zur Haushaltskonsolidierung.

Weiterlesen

Kommunen

Rathaus Recklinghausen (Bild: Stadt Recklinghausen)

Finanz- und Zinsmanagement muss modern und effizient sein

Die Kämmerer in den Kommunen Nordrhein-Westfalens wissen: Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Umgang mit der Zins- und Schuldenlast ist ein modernes Finanzmanagement. Geprägt wird es von klassischen Werten: Stabilität, Transparenz und Bodenständigkeit.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.