Zuschüsse zu Maßnahmen zur Verbesserung der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

//Marktstrukturverbesserung

Fördernehmer:
Land-/Forst-/Fischereiwirtschaft
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Land NRW
Ansprechpartner:
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV)
Hinweis:
Nach Information des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) konnten Anträge zur Investitionsförderung im Jahr 2016 bis zum 01.03. und 30.09. (optional) gestellt werden. Für das Frühjahr 2017 ist wieder ein Stichtag geplant, aber noch nicht benannt. In den übrigen Programmteilen ist die Förderung abhängig von den verfügbaren Haushaltsmitteln. Weitere Auskünfte erteilt der Ansprechpartner.
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind je nach Vorhaben:

  • Landwirtschaftliche Erzeuger,
  • Erzeugerzusammenschlüsse,
  • Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse, die nicht im Bereich der landwirtschaftlichen Primärproduktion tätig sind,
  • Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse im Rahmen von operationellen Gruppen und deren Mitglieder sowie
  • Kooperationen.

Verwendungszweck

Gefördert werden Maßnahmen zur Verbesserung der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

Mitfinanziert werden

  • Investitionen in die Verarbeitung und Vermarktung,
  • die Gründung und das Tätigwerden von Erzeugergemeinschaften und Erzeugerzusammenschlüssen (Organisationsausgaben),
  • Qualitätssicherungssysteme für landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel,
  • die Zusammenarbeit im Bereich der Primärerzeugung sowie der Verarbeitung und Vermarktung.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: abhängig von Art und Umfang der Maßnahme, max. 1,0 Mio. € je Vorhaben

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Bei Investitionsvorhaben müssen Unternehmen mindestens 5 Jahre lang mindestens 40% der Aufnahmekapazität für die jeweiligen landwirtschaftlichen Erzeugnisse, für die sie gefördert werden, durch Lieferverträge mit Zusammenschlüssen oder einzelnen Erzeugern auslasten.
  • Bei Förderung von Investitionen müssen die Wirtschaftlichkeit des Betriebs und die betriebswirtschaftliche Rentabilität des Vorhabens gesichert erscheinen. Es müssen Absatzmöglichkeiten nachgewiesen werden.
  • Bei Investitionsvorhaben müssen die geförderten Unternehmen weniger als 750 Beschäftigte oder einen Jahresumsatz von max. 200 Mio. € aufweisen.
  • Investitionsvorhaben müssen innerhalb von 3 Jahren durchgeführt werden.
  • Die Maßnahmen müssen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden.
  • Erzeugerzusammenschlüsse müssen auf Dauer, mindestens aber für 5 Jahre angelegt sein und ihr Angebot überwiegend selbst erzeugen.
  • Das Vorhaben muss mit europäischen und nationalen Umweltvorschriften im Einklang stehen.

Antragsverfahren

Anträge sind auf den vorgesehenen Formularen zu stellen.

Für das Jahr 2016 konnten Anträge zur Investitionsförderung bis zum 01.03. und 30.09. (optional) gestellt werden. Für das Frühjahr 2017 ist wieder ein Stichtag geplant, aber noch nicht benannt.

In den übrigen Programmteilen können laufend Anträge gestellt werden.

Antragstelle ist das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV).

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31.12.2020.

Quelle

Richtlinie des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz vom 17.03.2015, Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen Nr. 11 vom 27.04.2015, S. 257; Informationen des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), Stand 10/2016

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten des LANUV:

Zuletzt aktualisiert am: 20.10.2016

Kontakt

Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV)

Leibnizstraße 10

45659 Recklinghausen

Telefon:0 2361 305-0

Fax:0 2361 305-3215

E-Mail:poststelle@lanuv.nrw.de

Internet:http://www.lanuv.nrw.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.