Grundlage für Maßnahmen zur Förderung des Umwelt- und Klimaschutzes durch die Europäische Union in den Jahren 2014 bis 2020.

//LIFE – Programm für die Umwelt und Klimapolitik (2014-2020)

Fördernehmer:
Kommunen & Kommunalverbände; Öffentliche Einrichtungen & Unternehmen; Verbände & Vereine; Gemeinnützige Einrichtungen & Unternehmen
Förderthemen:
Energieeffizienz; Erneuerbare Energien; Ressourceneffizienz; Umweltschutz
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Europäische Union
Ansprechpartner:
Nationale Kontaktstellen LIFE; Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME); Europäische Kommission
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind öffentliche und private Einrichtungen, die förderfähige Vorhaben durchführen.

Das Programm steht neben den EU-Mitgliedstaaten auch folgenden Ländern offen:

  • den Beitritts- und Kandidatenländern,
  • den Ländern des EWR,
  • den Ländern der Europäischen Nachbarschaftspolitik sowie
  • Ländern, die Mitglieder der Europäischen Umweltagentur geworden sind.

Verwendungszweck

Das Programm bildet die Grundlage für Maßnahmen zur Förderung des Umwelt- und Klimaschutzes durch die Europäische Union in den Jahren 2014 bis 2020.

LIFE besteht aus den Teilprogrammen „Umwelt“ und „Klimapolitik“.

Das Teilprogramm „Umwelt“ umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Umwelt und Ressourceneffizienz,
  • Natur und Biodiversität sowie
  • Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich.

Das Teilprogramm „Klimapolitik“ umfasst die Schwerpunkte:

  • Klimaschutz,
  • Anpassung an den Klimawandel sowie
  •  Verwaltungspraxis und Information im Klimabereich.

Gefördert werden insbesondere folgende Arten von Projekten:

  • Pilotprojekte,
  • Demonstrationsprojekte,
  • Best-Practice-Projekte,
  • integrierte Projekte,
  • Projekte der technischen Hilfe,
  • Projekte zum Kapazitätsaufbau,
  • vorbereitende Projekte,
  • Informations-, Sensibilisierungs- und Verbreitungsprojekte,
  • sonstige Projekte, die zur Erreichung der allgemeinen Ziele des Programms erforderlich sind.

Aus dem LIFE-Programm können zudem Aktivitäten der Kommission finanziert werden, mit denen die Einleitung, Durchführung und Verbreitung von umwelt- und klimapolitischen Strategien und Rechtsvorschriften der Union gefördert werden. Hierzu zählen:

  • Information und Kommunikation,
  • Studien, Erhebungen, Modellierungen und Entwicklung von Szenarien,
  • Vorbereitung, Durchführung, Überwachung, Prüfung und Evaluierung von Projekten, Politiken, Programmen und Rechtsvorschriften,
  • Workshops, Konferenzen und Sitzungen,
  • Vernetzung und Plattformen für bewährte Verfahren,
  • sonstige Aktivitäten, die zur Erreichung der allgemeinen Ziele des Programms erforderlich sind.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Finanzierung durch Zuschüsse oder durch Vergabe öffentlicher Aufträge
  • Förderhöhe: abhängig von der Art der geplanten Maßnahme
  • Budget: für den Zeitraum vom 01.01.2014 bis zum 31.12.2020 insgesamt 3,456 Mrd €, davon 2,592 Mrd € für das Teilprogramm „Umwelt“ und 864,164 Mio € für das Teilprogramm „Klimapolitik“

Antragsverfahren

Die Durchführung des Programms erfolgt auf der Grundlage mehrjähriger Arbeitsprogramme mit einer Laufzeit von vier bzw. drei Jahren.

Im Rahmen der Arbeitsprogramme veröffentlicht die Kommission jährliche Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für die Teilbereiche des Programms.

Die Anschriften der nationalen Kontaktstellen für Deutschland können im Internet abgerufen werden.

Weitere Informationen erteilen die Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME) und die Europäische Kommission, Generaldirektion Umwelt.

Geltungsdauer

Die Verordnung gilt vom 01.01.2014 bis zum 31.12.2020.

Quelle

Verordnung (EG) Nr. 1239/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11.12.2013, Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 347 vom 20.12.2013, S. 185

Weiterführende Informationen

Das Programm LIFE ersetzt das Programm LIFE+, das in den Jahren 2007 bis 2013 durchgeführt wurde.

Weitere Informationen auf den Interseiten der Europäischen Kommission:

Zuletzt aktualisiert am: 08.08.2014

Kontakt

Nationale Kontaktstellen LIFE

Die nationalen Kontaktstellen für Deutschland können im Internet abgerufen werden.

Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME)

16, Place Charles Rogier

B-1210 Brüssel

Belgien

Hotline:00800 67891011 (Europe Direct)

Telefon:+32 2 2961494

Fax:+32 2 2973512

E-Mail:eaci-enquiries@ec.europa.eu

Internet:http://ec.europa.eu/easme

Europäische Kommission

Generaldirektion Umwelt (DG ENV)

Avenue de Beaulieu 5

B-1160 Brüssel

Belgien

Hotline:00800 67891011 (Europe Direct)

Telefon:+32 2 2991111 (Zentrale)

E-Mail:envinfo@ec.europa.eu

Internet:http://ec.europa.eu/dgs/environment

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.