Förderung innovativer Projekte in der Agrarwirtschaft durch Zuschüsse für Vorhaben der experimentellen Entwicklung und Darlehen für die Markt- und Praxiseinführung.

//Innovationsförderung aus dem Zweckvermögen des Bundes bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR)

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen; Land-/Forst-/Fischereiwirtschaft
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Darlehen; Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Landwirtschaftliche Rentenbank (LR); Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Forschungseinrichtungen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz oder Betriebsstätte in Deutschland.

Ausgeschlossen sind Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne des EU-Rechts sowie Unternehmen, die einer Beihilfe-Rückforderung der EU-Kommission nicht Folge geleistet haben.

Verwendungszweck

Gefördert werden innovative Projekte in der Agrarwirtschaft.

Die Förderung umfasst Vorhaben der experimentellen Entwicklung sowie der Markt- und Praxiseinführung von Innovationen (Modellvorhaben).

Umfang und Konditionen

  • Förderart: je nach Art des Vorhabens Zuschuss oder Darlehen
  • Förderumfang:
    • Durchführbarkeitsstudien: Zuschuss bis zu 70% der förderfähigen Kosten für kleine Unternehmen, bis zu 60% der förderfähigen Kosten für mittlere Unternehmen und bis zu 100% der förderfähigen Ausgaben für Forschungseinrichtungen
    • Experimentelle Entwicklungsvorhaben: Zuschuss bis zu 45% der förderfähigen Kosten für kleine Unternehmen, bis zu 35% der förderfähigen Kosten für mittlere Unternehmen und bis zu 100% der förderfähigen Ausgaben für Forschungseinrichtungen
    • Markt- und Praxiseinführung von Innovationen: Darlehen bis maximal 100% der förderfähigen Kosten bzw. Ausgaben
  • Zinssatz: Vergünstigung gegenüber dem Kapitalmarkt um bis zu 5% p.a.
  • Ggf. können Tilgungszuschüsse vergeben werden.
  • Darlehenslaufzeit: bis zu 20 Jahre

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

Das Vorhaben muss

  • über den Stand der Technik und bestehende organisatorische, absatzwirtschaftliche oder finanzierungstechnische Standards hinausgehen,
  • in besonderem Maße den agrarpolitischen Zielen der Bundesregierung entsprechen und als Modellvorhaben wirken können,
  • geeignet sein, Erfahrungen hinsichtlich der Zweckmäßigkeit bestimmter umweltfreundlicher, tierschutzgerechter oder produktionstechnischer Verfahren bzw. bestimmter betriebswirtschaftlicher oder finanzierungstechnischer Verhältnisse zu sammeln sowie
  • in besonderem Maße der Diversifizierung der Einkommensquellen landwirtschaftlicher Unternehmen dienen.
  • Zudem muss sichergestellt sein, dass die Vorhaben nicht der Grundlagen- oder industriellen Forschung zuzurechnen sind.

Antragsverfahren

Anträge können vor Beginn des Projekts unter Verwendung der vorgesehenen Formulare gestellt werden.

Im Falle der experimentellen Entwicklung ist das Antragsverfahren zweistufig und zunächst eine Projektskizze bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) einzureichen. Nach Feststellung der Förderwürdigkeit wird der Antragsteller zu einer formalen Antragstellung bei der Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) aufgefordert.

Im Falle der Markt- und Praxiseinführung ist der Antrag über die Hausbank an die Landwirtschaftliche Rentenbank zu senden.

Geltungsdauer

Die Richtlinien galten bis zum 30.06.2021.

Quelle

Richtlinien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vom 30.01.2015, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 19.02.2015, B1; Merkblatt der Landwirtschaftlichen Rentenbank vom 15.04.2015

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR)

sowie der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung:

Zuletzt aktualisiert am: 10.11.2016

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Dokumente zum Download

Webseite der Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Dokumente zum Download

Kontakt

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR)

Hochstraße 2

60313 Frankfurt am Main

Telefon:0 69 2107-0

Fax:0 69 2107-6444

E-Mail:office@rentenbank.de

Internet:http://www.rentenbank.de

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Referat 313

Deichmanns Aue 29

53179 Bonn

Telefon:0 228 996845-3281

Fax:0 228 6845-3444, -3445, -3446

E-Mail:holger.stoeppler-zimmer@ble.de

Internet:http://www.ble.de/innovationsfoerderung

Ähnliche Förderangebote

Innovationsförderung des BMEL (Fachprogramm) Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.