Zuschuss zu transnationalen Forschungsprojekten zur Vernetzung von nationalen und regionalen Programmen der Gemeinschaftsforschung in Europa.

//Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) - CORNET

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF)
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind ausschließlich Mitgliedsvereinigungen der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF).

International können sich Unternehmensverbände und andere Zusammenschlüsse von Unternehmen aus Ländern und Regionen an der jeweiligen Ausschreibung beteiligen.

Verwendungszweck

Mit der Fördervariante CORNET des Programms Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) werden transnationale Forschungsprojekte unterstützt. CORNET steht für Collective Research Networking, die Vernetzung von nationalen und regionalen Programmen der Gemeinschaftsforschung in Europa.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang:
    • abhängig von der Antragslage
    • für die Koordinierung des CORNET-Gesamtprojekts eine Pauschale von bis zu 5%, maximal 20.000 €

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Bei den Vorhaben muss es sich um gemeinsame Projekte der Gemeinschaftsforschung handeln.
  • Die Projektkonsortien müssen sich aus Unternehmensverbänden aus mindestens zwei Ländern und Regionen Europas zusammensetzen.
  • Über die Kooperation zwischen den Beteiligten muss eine transnationale Vereinbarung geschlossen werden.
  • Allen Unternehmen müssen die Forschungsergebnisse zu jeweils gleichen Bedingungen und europaweit zur Verfügung stehen.
  • Die Teilprojekte in Deutschland müssen für die IGF-Förderung entsprechend den IGF-Regelungen durchgeführt werden.

Antragsverfahren

Die Fördermodalitäten werden in Form von gesonderten Ausschreibungen veröffentlicht. Projektskizzen können unter Verwendung der vorgesehenen Formulare eingereicht werden.

Antragsstelle ist die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF).

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31.12.2017. Über eine Verlängerung der Richtlinie über diesen Termin hinaus wird spätestens im Verlauf des Jahres 2017 entschieden.

Quelle

Richtlinie des BMWi vom 04.09.2012, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 13.09.2012, B1; Informationen der AiF, Stand 05/2016

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten der AiF:

Zuletzt aktualisiert am: 10.05.2016

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF)

Hauptgeschäftsstelle Köln

Bayenthalgürtel 23

50968 Köln

Telefon:0 221 37680-0

Fax:0 221 37680-27

E-Mail:info@aif.de

Internet:http://www.aif.de

Ähnliche Förderangebote

Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF)

Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) - CLUSTER Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF); Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.