Zuschüsse zu Unternehmensgründungen, bei denen innovative Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) zentraler Bestandteil des Produkts oder der Dienstleistung ist.

//Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen

Fördernehmer:
Existenzgründer/-innen
Förderthemen:
Gründung; Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Hinweis:
Anträge in der ersten Wettbewerbsrunde 2016 konnten bis zum 30.09. eingereicht werden. Die nächste Antragsrunde startet am 01.01.2017.
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland.

Verwendungszweck

Gefördert werden Unternehmensgründungen, bei denen innovative Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) zentraler Bestandteil des Produkts oder der Dienstleistung ist.

In zwei Ausschreibungsrunden jährlich werden jeweils bis zu sechs Hauptpreise und bis zu 15 weitere Preise vergeben. Zusätzlich schreibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Sonderpreise zu aktuellen Themen der „Digitalen Agenda“ aus.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang:
    • Die Förderung erfolgt in Form von Preisgeldern.
    • Die Preisträgerinnen und -träger erhalten darüber hinaus ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Coaching- und Qualifizierungsprogramm und werden beim Aufbau ihres individuellen Netzwerks von Partnern und Mentoren unterstützt.
    • Insgesamt stehen pro Wettbewerbsjahr über 600.000 EUR zur Verfügung.
  • Eine Bewerbung beim Gründerwettbewerb kann bis zu zwei Mal in den folgenden Wettbewerbsrunden wiederholt werden.

Voraussetzungen

Die beabsichtigte Firmengründung muss in Deutschland erfolgen.

Soweit Teilnehmer auf Grundlage der eingereichten Geschäftsidee bereits eine Kapitalgesellschaft in Form einer GmbH oder einer AG gegründet haben, darf die Gründung bei der Online-Registrierung zu einer Wettbewerbsrunde höchstens vier Kalendermonate zurückliegen.

Zur Teilnahme am Ideenwettbewerb werden Ideenskizzen von etwa 15 Seiten erwartet, die alle wesentlichen Aussagen zur Beurteilung und Bewertung enthalten:

  • Darstellung der fachlichen und kaufmännischen Kompetenzen der Gründerin bzw. des Gründers,
  • Vernetzung mit potenziellen Kunden und Partnern,
  • geplantes Geschäftsmodell,
  • Einschätzung des Zielmarkts und der Wettbewerber,
  • erste Ansätze für Marketing und Vertrieb,
  • grobe Zeitplanung der Unternehmensgründung sowie
  • Grundgerüst einer Finanzplanung.

Antragsverfahren

Anmeldungen zur Teilnahme erfolgen über die Website des Gründerwettbewerbs. In persönlichen Teilnehmerbereichen können Gründungsskizzen als PDF-Datei eingestellt und bis zum Ablauf der Ausschreibungsfrist aktualisiert werden.

Jede Wettbewerbsrunde verläuft in zwei Phasen. In der ersten Phase werden die eingereichten Ideenskizzen bewertet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine schriftliche Einschätzung ihrer Gründungsidee. Die Teams mit den besten Konzepten erhalten in der zweiten Phase die Chance, das Feedback zu nutzen und ihre Ideenskizze weiter auszuarbeiten.

Die Förderzusage erteilt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH.

Antragsfrist

Bewerbungen können jeweils vom 01.01. bis zum 31.03. und vom 01.07. bis zum 30.09. eingereicht werden.

Quelle

Informationen der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Stand 10/2016; Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) vom 01.07.2016

Zuletzt aktualisiert am: 10.10.2016

Kontakt

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Steinplatz 1

10623 Berlin

Telefon:0 30 310078-123

E-Mail:info@gruenderwettbewerb.de

Internet:http://www.gruenderwettbewerb.de

Ähnliche Förderangebote

ERP-Kapital für Gründung KfW Bankengruppe

EXIST-Gründerstipendium Projektträger Jülich (PtJ)

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.