Zuschüsse und Bürgschaften zur Entwicklung der Land- und Forstwirtschaft und der ländlichen Räume sowie zur Verbesserung des Küstenschutzes.

//Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK)

Fördernehmer:
Land-/Forst-/Fischereiwirtschaft; Kommunen & Kommunalverbände; Öffentliche Einrichtungen & Unternehmen; Verbände & Vereine
Förderart:
Zuschüsse; Bürgschaften/Garantien
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL); Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MKULNV)
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind je nach Förderbereich

  • natürliche sowie juristische Personen des privaten Rechts,
  • Gemeinden und Gemeindeverbände,
  • Körperschaften des öffentlichen Rechts,
  • das Land,
  • Unternehmen sowie
  • Erzeugergemeinschaften und deren Vereinigungen.

Verwendungszweck

Gefördert werden Maßnahmen zur Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume in folgenden Bereichen:

  • Verbesserung ländlicher Strukturen,
  • Förderung landwirtschaftlicher Unternehmen,
  • Verbesserung der Vermarktungsstrukturen,
  • markt- und standortangepasste Landbewirtschaftung,
  • Forsten,
  • Gesundheit und Robustheit landwirtschaftlicher Nutztiere,
  • Küstenschutz,
  • benachteiligte Gebiete.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss oder Bürgschaft
  • Förderumfang: abhängig von Art und Umfang der Maßnahme

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Für eine Förderung vor Ort muss die Maßnahme der GAK vom jeweiligen Land angeboten werden.
  • Bei der Durchführung der Maßnahme müssen die Erfordernisse der Raumordnung, der Landesplanung sowie des Umwelt- und des Tierschutzes beachtet werden.

Antragsverfahren

Für die Durchführung der GAK-Förderung sind ausschließlich die Länder zuständig.

Anträge müssen vor Beginn des Vorhabens auf den amtlichen Formularen bei einer zur Entgegennahme von Anträgen berechtigten Stelle eingereicht werden.

Zuständiges Ministerium ist in Nordrhein-Westfalen das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MKULNV).

Informationen über die regionale Förderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe erteilen das MKULNV und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Antragsfrist/Geltungsdauer

Die Fördergrundsätze gelten für den Zeitraum 2016 bis 2019.

Quelle

Rahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ ab 2016; Informationen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Stand 05/2016; Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vom 16.11.2016

Weiterführende Informationen

Am 16.11.2016 hat das Bundeskabinett den Zweiten Bericht der Bundesregierung zur Entwicklung ländlicher Räume beschlossen. Die Bundesregierung hat die Fördermöglichkeiten der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) erweitert. Für die zusätzlichen Fördermaßnahmen der GAK stehen 2017 40 Mio. EUR zur Verfügung, die Mittel des Bundesprogramms ländliche Entwicklung (BULE) sind von 10 auf 55 Mio. EUR in 2017 aufgestockt worden.

Weitere Informationen im Internet:

Zuletzt aktualisiert am: 22.11.2016

Kontakt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Rochusstraße 1

53123 Bonn

Telefon:0 228 99529-4365

Fax:0 228 99529-3375

E-Mail:poststelle@bmel.bund.de

Internet:http://www.bmel.de

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MKULNV)

Schwannstr. 3

40476 Düsseldorf

Telefon:0 211 4566-0

Fax:0 211 4566-388

E-Mail:poststelle@mkulnv.nrw.de

Internet:http://www.umwelt.nrw.de

Ähnliche Förderangebote

Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP) Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.