Zuschüsse für Fachhochschulen für Projekte, die im Wesentlichen von Investitionen in Forschungsgeräte mit innovativer Technik geprägt sind.

//Forschung an Fachhochschulen - Strategische Investitionen an Fachhochschulen (FHInvest)

Fördernehmer:
Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Projektträger Jülich (PtJ)
Hinweis:
Anträge können im Rahmen der 2. Einreichungsfrist in der Zeit vom 21.11.2016 bis zum 16.01.2017 gestellt werden.
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind staatliche und staatlich anerkannte Fachhochschulen in Deutschland.

Verwendungszweck

Unterstützt werden Investitionsprojekte von Fachhochschulen zur Bereitstellung und Anwendung von Forschungsgeräten, -anlagen und Demonstratoren mit innovativer Technik.

Gefördert werden Investitionen, welche die strategische Position der Fachhochschule stärken und ihren Beitrag zur Umsetzung der Hightech-Strategie 2020 erhöhen können. Themen mit einem Bezug zu den Herausforderungen von Industrie 4.0 oder der Digitalisierung der Arbeitswelt werden bevorzugt behandelt.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: bis zu 100% der Investitionssumme, mind. 250.000 €
  • Förderdauer: mind. 12 Monate

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Die vorhandene Forschungskompetenz in dem Forschungsbereich der Fachhochschule muss nachgewiesen werden, insbesondere durch laufende FuEuI-Projekte mit Bezug zu dem zu unterstützenden Themenfeld, die über Drittmittel im erheblichem Umfang (Größenordnung ca. 500 000 €) gefördert werden.
  • Die vorgesehenen Forschungsgeräte müssen zur Durchführung spezieller Forschungsaktivitäten erforderlich sein. Sie dürfen nicht zur Grundausstattung in der jeweiligen wissenschaftlichen Disziplin gehören.
  • Der durch das geplante Investitionsprojekt generierte Mehrwert für bisherige Forschungsaktivitäten und für die zukünftige Ausrichtung und Profilbildung der Fachhochschule muss nachvollziehbar dargestellt werden.
  • Der zusätzliche mit dem Investitionsprojekt verbundene Aufwand ist nachhaltig sicherzustellen und von der Fachhochschule darzustellen.
  • Es sind Interessenbekundungen hinsichtlich der Umsetzung der zu erwartenden Forschungsergebnisse von mindestens zwei Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (bevorzugt KMU) vorzulegen.

Antragsverfahren

Projektträger ist der Projektträger Jülich (PtJ).

Antragsfrist

Projektskizzen konnten bis zum 05.04.2016 (Einreichungsfrist 1) und können vom 21.11.2016 bis zum 16.01.2017 (Einreichungsfrist 2) eingereicht werden.

Quelle

Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 22.01.2016, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 09.02.2016, B5

Zuletzt aktualisiert am: 13.04.2016

Kontakt

Projektträger Jülich (PtJ)

Fachbereich Forschung an Fachhochschulen (PtJ BIO8)

52425 Jülich

Telefon:0 2461 61-4872

E-Mail:g.stoecker@fz-juelich.de

Internet:http://www.ptj.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.