Zuschüsse für risikoreiche Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit maßgeblicher Beteiligung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU).

//Förderung von KMU-zentrierten, strategischen FuE-Verbünden in Netzwerken und Clustern (KMU-NetC)

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Hinweis:
Im Rahmen der ersten Auswahlrunde konnten bis zum 15.11.2016 Projektskizzen eingereicht werden. Für das Frühjahr 2017 ist eine weitere Auswahlrunde geplant.
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gemäß KMU-Definition der EU sowie
  • mittelständische Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern und einen Jahresumsatz von max. 100 Mio.€

mit Sitz, Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland.

Im Rahmen von Verbundprojekten sind auch

  • Hochschulen,
  • Forschungseinrichtungen,
  • Unternehmen (unabhängig von der Größe) und
  • sonstige Organisationen

antragsberechtigt.

Verwendungszweck

Gefördert werden industrielle Forschungs- und experimentelle Entwicklungsvorhaben von Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsverbünden, die durch ein hohes wissenschaftlich-technisches und wirtschaftliches Risiko gekennzeichnet sind.

Die Maßnahme ist grundsätzlich themenoffen angelegt und adressiert auch branchen-, technologie- und disziplinübergreifende Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang:
    • für Unternehmen je nach Anwendungsnähe des Projekts i.d.R. bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten
    • für Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen und vergleichbare Institutionen bis zu
      100% der zuwendungsfähigen Ausgaben
    • Bei Forschungsvorhaben an Hochschulen kann zusätzlich eine Projektpauschale in Höhe von 20 % gewährt werden.
  • Förderdauer: i.d.R. 2 Jahre, max. 3 Jahre

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Es werden nur Verbünde gefördert, an denen mindestens zwei KMU beteiligt sind.
  • Alle Partner der geförderten Projekte müssen an einem übergreifenden fachlichen Erfahrungsaustausch mitwirken und die geplante Begleitforschung unterstützen.
  • Es muss eine nachvollziehbar formulierte und von den Partnern getragene Netzwerk- oder Clusterstrategie oder Technologie-Roadmap, deren letzte Aktualisierung nicht länger als drei Jahre zurückliegt, vorhanden sein.
  • Erfahrungen der Netzwerk- oder Clustermanagementorganisation bei der Initiierung und Begleitung von Innovationsmaßnahmen mit hohem KMU-Anteil müssen vorhanden sein.
  • Es muss eine tragfähige und nachhaltige Finanzierungsstruktur der koordinierenden Managementorganisation über den gesamten Förderzeitraum existieren.
  • Es müssen ein wissenschaftlich-technischer Fortschritt und eine hohe Realisierungs- und Erfolgschance zu erwarten sein.
  • Die Partner eines Verbundprojekts müssen ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung regeln.
  • Bauinvestitionen sind von der Förderung ausgeschlossen.

Antragsverfahren

Für eine ausführliche Erstberatung steht interessierten Unternehmen der Lotsendienst für Unternehmen bei der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme mit dem Projektträger wird dringend empfohlen.

Das Förderverfahren ist zweistufig. Im Rahmen der ersten Auswahlrunde konnten bis zum 15.11.2016 Projektskizzen eingereicht werden. Für das Frühjahr 2017 ist eine weitere Auswahlrunde geplant.

Zuständig ist der Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31.12.2017.

Quelle

Richtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 10.08.2016, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 17.08.2016, B4

Zuletzt aktualisiert am: 15.11.2016

Kontakt

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes

beim Projektträger Jülich

Zimmerstraße 26-27

10969 Berlin

Hotline:0 800 2623-008

Fax:0 30 20199-470

E-Mail:beratung@foerderinfo.bund.de

Internet:http://www.foerderinfo.bund.de

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Projektträger „KMU-NetC“ des BMBF

Steinplatz 1

10623 Berlin

Telefon:0 30 310078-220

Fax:0 30 310078-225

E-Mail:netc@vdivde-it.de

Internet:http://www.vdivde-it.de

Ähnliche Förderangebote

ERP-Innovationsprogramm KfW Bankengruppe

Förderung im Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsbereich (FEI-Richtlinie) Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen; Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MKULNV); Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen; Staatskanzlei

Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF)

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) EuroNorm GmbH; AiF Projekt GmbH; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.