Übernahme von Weiterbildungskosten und (Teil-)Unterhaltsgeld zur Abwendung von Arbeitslosigkeit und zum Erwerb bisher fehlender Schul- oder Berufsabschlüsse.

//Förderung der beruflichen Weiterbildung

Fördernehmer:
Privatpersonen
Förderthemen:
Bildung
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Bundesagentur für Arbeit (BA); zuständige Agentur für Arbeit
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Arbeitnehmerinnen und -nehmer, wenn die Weiterbildung notwendig ist, um

  • sie bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern,
  • eine ihnen drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden oder
  • einen bisher fehlenden Schul- oder Berufsabschluss zu erwerben.

Verwendungszweck

Gefördert wird die Teilnahme von Arbeitnehmerinnen und -nehmern an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung durch die Übernahme der Weiterbildungskosten mittels eines Bildungsgutscheines.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang:
    • Unterhalts- bzw. Teilunterhaltsgeld
    • unmittelbare Weiterbildungskosten

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:
  • Vor Beginn der Teilnahme muss eine Beratung durch die Arbeitsagentur erfolgen.
  • Die Maßnahme und der Träger der Maßnahme müssen für die Förderung zugelassen sein.

Antragsverfahren

Anträge können vor Beginn der Maßnahme unter Verwendung der vorgesehenen Formulare gestellt werden.

Antragsstelle ist die örtliche Agentur für Arbeit bzw. der Träger der Grundsicherung.

Quelle

Merkblatt der Bundesagentur für Arbeit, Stand 01/2016; Sozialgesetzbuch, Drittes Buch (SGB III – Arbeitsförderung, §§ 1 ff.); Informationen der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), Stand 04/2016

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit:

Zuletzt aktualisiert am: 12.04.2016

Kontakt

Bundesagentur für Arbeit (BA)

Regensburger Straße 104

90478 Nürnberg

Telefon:0 911 179-0

Fax:0 911 179-2123

E-Mail:zentrale@arbeitsagentur.de

Internet:http://www.arbeitsagentur.de

zuständige Agentur für Arbeit

Verzeichnis der örtlich zuständigen Agenturen für Arbeit

Ähnliche Förderangebote

100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene in Nordrhein-Westfalen Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Bildungsscheck NRW Beratungsstellen für Beschäftigte; Beratungsstellen für Betriebe

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.