Finanzierung der Entwicklung und Errichtung neuer sowie des Ausbaus vorhandener transeuropäischer Netze in den Bereichen Verkehr, Telekommunikation und Energie.

//Fazilität "Connecting Europe" (CEF)

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Kommunen & Kommunalverbände; Öffentliche Einrichtungen & Unternehmen
Förderthemen:
Infrastruktur; Energieeffizienz
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Europäische Union
Ansprechpartner:
Exekutivagentur Innovation und Netzwerke (INEA); Europäische Kommission
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind die Mitgliedstaaten der EU sowie Organisationen und Unternehmen, die mit Zustimmung der betreffenden Mitgliedstaaten tätig werden.

Verwendungszweck

Unterstützt werden Vorhaben von gemeinsamem Interesse für die transeuropäischen Netze in den Bereichen Verkehr, Telekommunikation und Energie. Gefördert werden die Entwicklung und Errichtung neuer sowie der Ausbau vorhandener Infrastrukturen und Dienste. Der Schwerpunkt liegt auf Verbindungslücken im Bereich des Verkehrs.

Im Verkehrssektor werden folgende Ziele unterstützt:

  • Beseitigung von Engpässen, Ausbau der Interoperabilität des Eisenbahnverkehrs, Überbrückung fehlender Bindeglieder und Verbesserung grenzübergreifender Abschnitte,
  • Gewährleistung langfristig nachhaltiger und effizienter Verkehrssysteme durch den Übergang zu innovativen CO2-armen und energieeffizienten Verkehrstechnologien bei gleichzeitiger Verbesserung der Sicherheit,
  • Optimierung der Integration und Interkonnektivität der Verkehrsträger und Steigerung der Interoperabilität von Verkehrsdiensten bei gleichzeitiger Gewährleistung der Zugänglichkeit der Verkehrsinfrastrukturen.

Im Energiesektor werden folgende Ziele unterstützt:

  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch Förderung der weiteren Integration des Energiebinnenmarkts und der grenzübergreifenden Interoperabilität der Strom- und Gasnetze,
  • Steigerung der Energieversorgungssicherheit der Europäischen Union,
  • Leistung eines Beitrags zur nachhaltigen Entwicklung und zum Umweltschutz, u.a. durch die Integration von Energie aus erneuerbaren Quellen in die Übertragungsnetze und durch die Entwicklung von intelligenten Energienetzen und Kohlendioxidnetzen.

Im Telekommunikationssektor werden Vorhaben unterstützt, die den Zielen der Leitlinien für transeuropäische Netze im Bereich Telekommunikationsinfrastruktur entsprechen.

Umfang und Konditionen

  • Förderart:
    • Zuschüsse
    • Finanzierungsinstrumente (Risikoteilungsinstrument für Darlehen und Bürgschaften,Projektanleiheninitiative,Eigenkapitalinstrument)
    • Vergabe öffentlicher Aufträge
  • Förderumfang: abhängig von der jeweiligen Maßnahme
  • Budget: Für die Durchführung stehen in den Jahren 2014 bis 2020 insgesamt 30,442 Mrd € zur Verfügung. Davon entfallen
    • auf den Verkehrssektor 24,051 Mrd €, wovon 11,306 Mrd € aus dem Kohäsionsfonds übertragen werden und ausschließlich in Mitgliedstaaten ausgegeben werden, die mit Mitteln des Kohäsionsfonds gefördert werden können,
    • auf den Telekommunikationssektor 1,042 Mrd €
    • und auf den Energiesektor 5,350 Mrd €.

Antragsverfahren

Die Durchführung des Programms erfolgt auf der Grundlage von Mehrjahres- und Jahresarbeitsprogrammen. Die Europäische Kommission veröffentlicht auf der Grundlage dieser Programme Aufrufe zur Einreichung von Vorschlägen im Internet.

Geltungsdauer

01.01.2014 bis 31.12.2020

Quelle

Verordnung (EG) Nr. 1316/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11.12.2013, Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 348 vom 20.12.2013, S. 129; zuletzt geändert durch Verordnung (EU) 2015/1017 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25.06.2015, Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 169 vom 01.07.2015, S. 1

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten der Europäischen Kommission:

Zuletzt aktualisiert am: 28.07.2015

Kontakt

Exekutivagentur Innovation und Netzwerke (INEA)

Chaussée de Wavre 910

B-1040 Brüssel

Belgien

Hotline:00800 67891011 (Europe Direct)

Telefon:+32 2 2995252

Fax:+32 2 2973727

E-Mail:inea@ec.europa.eu

Internet:http://inea.ec.europa.eu

Europäische Kommission

Generaldirektion Mobilität und Verkehr (DG MOVE)

Rue Demot 24-28

B-1040 Brüssel

Belgien

Hotline:00800 67891011 (Europe Direct)

Telefon:+32 2 2991111 (Zentrale)

E-Mail:move-info@ec.europa.eu

Internet:http://ec.europa.eu/transport/

Europäische Kommission

Generaldirektion Energie (DG ENER)

Rue Demot 24

B-1040 Brüssel

Hotline:00800 67891011 (Europe Direct)

Telefon:+32 2 2991111 (Zentrale)

Internet:http://europa.eu/europedirect/index_de.htm

               http://ec.europa.eu/energy/

Europäische Kommission

Generaldirektion Kommunikation (DG COMM)

Rue de la Loi 56

B-1000 Brüssel

Hotline:00800 67891011 (Europe Direct)

Telefon:+32 2 2991111 (Zentrale)

E-Mail:infso-desk@ec.europa.eu

Internet:http://ec.europa.eu/dgs/communication

Ähnliche Förderangebote

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.