NRW.Symposium 2017: Sicher in der digitalen Welt? Chancen für Unternehmen durch Schutz vor Cyber-Angriffen.

//NRW.Symposium 2017:

Sicher in der digitalen Welt? Chancen für Unternehmen durch Schutz vor Cyber-Angriffen.

Düsseldorf/Münster, 14. Dezember 2016

Die Digitalisierung gehört zu den wichtigsten Wachstumstreibern der deutschen Wirtschaft. Doch mit zunehmender Komplexität der IT-Systeme steigen die Risiken durch Cyber-Kriminalität. Betriebsspionage, Datenmissbrauch oder auch ein mangelndes Vertrauen in die IT-Sicherheit sind Gründe, warum viele Unternehmen vor der Digitalisierung zurückschrecken. Was sie benötigen, ist ein Konzept, um sich gegen Angriffe aus dem Netz zu schützen.

Welche Arten von Cyber-Kriminalität gibt es und wie können sich Unternehmen in Zeiten von Industrie 4.0 vor diesen schützen? Wie können Ransomware – sogenannte Lösegeld-Trojaner – und Industriespionage abgewehrt werden? Und wie kann die Sicherheit in der Cloud gewährleistet werden? Antworten bietet das NRW.Symposium, zu dem die NRW.BANK gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen am 12. Januar 2017 nach Düsseldorf einlädt.

In Vorträgen, einer Talkrunde und verschiedenen Foren befasst sich das Symposium mit der digitalen Sicherheit. Keynote-Speaker ist Dr. Sandro Gaycken, Experte für Cyber-Kriminalität, der in seinem Vortrag erläutert, in welchem komplexen Zusammenhang Cyberrisiken und individuelle Handlungsoptionen stehen und wie man optimal in Cybersecurity investiert.

Datum:            Donnerstag, 12. Januar 2017
Uhrzeit:           15:30 bis 20:00 Uhr
Adresse:        NRW.BANK, Kavalleriestraße 22, 40213 Düsseldorf
Anmeldung:    Die Teilnahme ist kostenlos. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Teilnahme. Anmeldung und weitere Informationen zum NRW.Symposium unter www.nrwbank.de/symposium

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer – das Land NRW – bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Dazu bündelt sie Förderprogramme des Landes, des Bundes und der Europäischen Union und kombiniert sie mit eigenen Fremd- und Eigenkapitalprodukten sowie Beratungsangeboten. Sie arbeitet wettbewerbsneutral und im Hausbankenverfahren mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.