5 Millionen Euro für Häuslebauer: Städtische Sparkasse zu Schwelm und NRW.BANK starten ein Darlehen mit 30-jähriger Zinsbindung

//5 Millionen Euro für Häuslebauer:

Städtische Sparkasse zu Schwelm und NRW.BANK starten ein Darlehen mit 30-jähriger Zinsbindung

Düsseldorf/Münster, 12. September 2016

Die Städtische Sparkasse zu Schwelm hat ein neues Baufinanzierungs-darlehen aufgelegt. Selbstnutzer von Wohneigentum können sich damit die derzeit historisch niedrigen Zinsen dauerhaft für 30 Jahre sichern. Die NRW.BANK refinanziert die Sparkasse über ein Globaldarlehen in Höhe von zunächst 5 Millionen Euro.


„Gerade im derzeitigen Niedrigzinsumfeld steigt die Nachfrage nach langen Zinsbindungen – denn Förderung ist mehr als reine Zinssubvention“, erklärt Dr. Jörg Hopfe, Leiter des Bereichs Förderberatung und Kundenbetreuung der NRW.BANK. Der Erwerb von selbst genutztem Wohnraum sei zudem ein wichtiger Baustein in der privaten Altersvorsorge, so Hopfe weiter.

„Mit der Weitergabe der niedrigen Zinsen und der Zinsbindung während der gesamten Laufzeit von 30 Jahren kommen wir dem Wunsch unserer Kunden nach günstigen Konditionen und dauerhafter Zinssicherheit sehr entgegen“, betont Michael Lindermann, Vorstandsvorsitzender der Städtischen Sparkasse zu Schwelm. „Denn wir ermöglichen damit eine noch transparentere und noch sicherere Finanzierung. Wer das Baudarlehen abschließt, weiß schon heute, welche festen Raten er in den kommenden 30 Jahren zurückzahlt“.

Die Städtische Sparkasse zu Schwelm und die NRW.BANK arbeiten bereits seit vielen Jahren als Partner zusammen – insbesondere im Bereich der klassischen Förderprogramme sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden.

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer – das Land NRW – bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Dazu bündelt sie Förderprogramme des Landes, des Bundes und der Europäischen Union und kombiniert sie mit eigenen Fremd- und Eigenkapitalprodukten sowie Beratungsangeboten. Sie arbeitet wettbewerbsneutral und im Hausbankenverfahren mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.