Wettbewerb „Wir haben Energie!“ Schulministerin Sylvia Löhrmann zeichnet Schulen aus

//Wettbewerb „Wir haben Energie!“

Schulministerin Sylvia Löhrmann zeichnet Schulen aus

Hinweis

Seit November 2016 ist Eckhard Forst Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK.

Düsseldorf, 10. März 2016

Schulministerin Sylvia Löhrmann zeichnet Schulen für ihre innovativen Projekte und Ideen zu Umweltschutz und Energiewende aus.


Ein umweltfreundliches Kochbuch, eine Windenergieladestation für Smartphones, ein Putzroboter für Solaranlagen – das sind nur drei von 13 innovativen Ideen, die Schülergruppen aus ganz NRW beim diesjährigen Wettbewerb „Wir haben Energie! Ideen. Unterricht. Innovationen.“ eingereicht haben. Das Motto der vierten Wettbewerbsauflage lautet „Unsere Umwelt – unsere Zukunft“. Welche Möglichkeiten gibt es an der Schule und in der Region, um die Umwelt zu schützen und die Energiewende voranzutreiben? Was kann ich im Alltag tun, um diese Ziele zu erreichen? Mit diesen Fragen haben sich die jungen Tüftler/-innen ein ganzes Schulhalbjahr intensiv auseinandergesetzt.Ihre kreativen Ergebnisse werden die teilnehmenden Schulen heute auf einer Abschlussveranstaltung in der NRW.BANK in Düsseldorf präsentieren. Die besten drei Projektideen werden von einer Jury ausgewählt und durch NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann, Klaus Neuhaus, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK, und Roland Berger, Vorstand DIE BILDUNGSGENOSSENSCHAFT – Beste Chancen für alle eG, prämiert.

Die 13 nominierten Schulen werden ihre Unterrichtsideen und Projekte an Informationsständen sowie in einer kurzen Präsentation der Jury aus Schule, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltungvorstellen. NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann: „Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien sind Themen, die aktuell und in naher Zukunft immer bedeutsamer werden. Ich danke den Schülerinnen und Schülern dafür, dass sie sich engagiert, selbstbestimmt und kreativ im Unterricht mit der Frage auseinandergesetzt haben, welchen Beitrag sie selbst leisten können, um die Umwelt zu schützen und für nachfolgende Generationen zu erhalten.“ Der Vorsitzende des Vorstands der NRW.BANK, Klaus Neuhaus, sagt zum Engagement seines Hauses: „In der Energiewende unterstützen wir Bund, Land und Kommunen mit Förderung und Finanzierung, Kommunikation und Beratung – und fördern den nötigen Bewusstseinswandel auch durch Schülerwettbewerbe wie diesen.“

Prämiert werden die drei besten Projektideen heute gegen 15:15 Uhr.

Die Schülergruppen hatten sich im Sommer 2015 um die Förderung beworben und ihre Projekte im laufenden Schulhalbjahr umgesetzt. „Wichtige gesellschaftliche Themen für die Schulen aufzubereiten und sie ihnen anzubieten, ist eine zentrale Aufgabe der BILDUNGSGENOSSENSCHAFT– Beste Chancen für alle eG. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der NRW.BANK einen innovativen und zuverlässigen Partner für dieses Projekt finden konnten, mit dem wir auch in der Vergangenheit schon gewinnbringend für die Schulen in NRW zusammengearbeitet haben“, erklärt Roland Berger, Vorstand der BILDUNGSENOSSENSCHAFT, die das Projekt umsetzt.

Nominierte Schulen und Projekte:

  • Barbara-Schule (Grundschule), Duisburg-Neumühl – Umweltfreundliches Kochbuch
  • Maristenschule (Realschule), Recklinghausen – Windenergieladestation für Smartphones
  • Realschule Sodingen, Herne – Thermografie gegen Wärmeverlust
  • Maria-Wächtler-Gymnasium, Essen – Energieeffiziente Beleuchtung
  • Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Neuss – Lenkdrachen für Seefahrt
  • Bettina-von-Arnim-Gymnasium, Dormagen -- Kiten und Nähen
  • Andreas-Vesalius-Gymnasium, Wesel – Putzroboter für Solaranlagen
  • Widukind-Gymnasium, Enger – Mobil mit Wind und Sonne
  • Schule am Ring (Förderschule), Wesel – Solarbetriebene Heizung für ein Wasserbett
  • Städtische Gesamtschule Wuppertal Langerfeld – Umweltheld in Langerfeld
  • Goldenberg Europakolleg, Wesseling – Steigerung der Effizienz einer Solarzelle
  • Realschule im Feytal, Mechernich – Kleinwindanlage
  • Realschule Essen-Überruhr – Upcycling mit Schwerpunkt Kleidung



Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.