NRW.BANK reicht Klage gegen Heta ein

//NRW.BANK reicht Klage gegen Heta ein

Hinweis

Seit November 2016 ist Eckhard Forst Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK.

Düsseldorf/Münster, 15. April 2015

Die NRW.BANK hat ein Engagement in Höhe von 275,5 Mio. € in Wertpapieren der Hypo Alpe-Adria Bank International AG/Heta Asset Resolution AG. Dieses Engagement besteht aus drei „Senior Notes“ (nicht nachrangige Anleihen) nach deutschem Recht, für die ausnahmslos nach den Anleihebedingungen eine Ausfallbürgschaft des Bundeslandes Kärnten besteht.

 

Die Heta bedient fällige Inhaberschuldverschreibungen nicht mehr und hat generell Zahlungen gegenüber Gläubigern von Inhaberschuldverschreibungen eingestellt. Deshalb hat die NRW.BANK sich entschieden, gegen die Heta zu klagen, mit dem Ziel, eine vollständige Rückzahlung des Nominalwertes aller Inhaberschuldverschreibungen zuzüglich Zinsen zu erreichen. Zu diesem Zweck hat die NRW.BANK zwei noch nicht fällige Inhaberschuldverschreibungen mit sofortiger Wirkung gekündigt und damit fällig gestellt – in Bezug auf eine im März fällig gewordene Anleihe befindet sich die Heta bereits im Verzug.

 

Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK: „Ich halte es für einen beispiellosen Vorgang, dass ein öffentlicher Garantiegeber, der zudem noch die Gesetzgebungskompetenz hat, versucht, durch eine Gesetzesänderung rückwirkend den Gläubigern die Ausfallhaftung des Bundeslandes Kärnten zu entziehen. Die Anleihegläubiger sollen damit um die entscheidende Sicherheit ihrer Anleihe gebracht werden. Nach unserem Rechtsverständnis bedeutet das den entschädigungslosen Entzug einer eigentumsähnlichen Position. Und das können und wollen wir als öffentlich-rechtliches Institut nicht ohne weiteres hinnehmen.“

 

Die Interessen der NRW.BANK werden von der internationalen und im Kapitalmarktrecht sehr erfahrenen Rechtsanwaltskanzlei Mayer Brown in Frankfurt vertreten.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.