Stimmung in der Wirtschaft hat sich deutlich verbessert

//NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima November 2013

Stimmung in der Wirtschaft hat sich deutlich verbessert

Hinweis

Seit November 2016 ist Eckhard Forst Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK.

Düsseldorf/Münster, 4. Dezember 2013

Das ifo-Geschäftsklima in der gewerblichen Wirtschaft Nordrhein-Westfalens ist im November nach leichter Eintrübung im Vormonat auf den höchsten Wert seit Frühjahr 2012 gestiegen. Die Erwartungen für den weiteren Geschäftsverlauf werden von den befragten Unternehmen jetzt so optimistisch beurteilt wie seit Mai 2011 nicht mehr. Auch die aktuelle Geschäftslage schätzen die Unternehmen besser ein.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „Die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft bessert sich weiter und das aus guten Gründen: Die binnenwirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland und Nordrhein-Westfalen sind günstig, steigende Beschäftigung und spürbare Lohnzuwächse stärken den privaten Verbrauch. Dazu kommt die beginnende wirtschaftliche Erholung bei unseren wichtigsten Handelspartnern im Euroraum.“

„Der kräftige Anstieg des Geschäftsklimas lässt auf eine zunehmende Be-lebung der nordrhein-westfälischen Konjunktur in den kommenden Monaten hoffen“, sagt Dietmar P. Binkowska, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist das Geschäftsklima analog zur Entwicklung auf Bundesebene kräftig gestiegen. Die Industrieunternehmen stuften ihre aktuelle Geschäftssituation wieder deutlich positiver ein als in den vorangegangenen zwei Monaten. Auch zu ihren Geschäftsperspektiven äußerten sie sich merklich optimistischer – zumal da das Vertrauen in das Exportgeschäft wieder zugenommen hat. Die deutliche Besserung der Geschäftserwartungen stärkt die Hoffnung auf eine wieder anziehende Investitionstätigkeit der Unternehmen.

Auch im Bauhauptgewerbe verbesserte sich das Geschäftsklima nach einem deutlichen Dämpfer im Vormonat erheblich. Die Unternehmen bewerteten ihre aktuelle Lage per saldo nicht mehr so negativ wie im Monat zuvor. Von der Skepsis der vergangenen sechs Monate im Hinblick auf die kommende Entwicklung war im November kaum noch etwas zu spüren.

Von der merklichen Eintrübung im Vormonat konnte sich das Geschäftsklima im Einzelhandel wieder etwas erholen. Die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage fiel im November zwar deutlich schlechter aus, ihre Zukunftsperspektiven stuften die Unternehmen jedoch erstmals seit April 2012 nicht mehr negativ ein. Grund hierfür war die derzeit hohe Anschaffungsneigung sowie die gute Konjunkturerwartung der Verbraucher. Im Großhandel ist der Klimaindikator im November ebenfalls gestiegen. Die Situation der Unternehmen verbesserte sich spürbar und die Zuversicht im Hinblick auf die in den nächsten sechs Monaten erwartete Entwicklung nahm kräftig zu.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de/NRW.BANK.ifo.

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.