Neue Förderung von Land, EU und NRW.BANK

//Unternehmen in NRW können mit zinsverbilligten Krediten auf Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) umstellen

Neue Förderung von Land, EU und NRW.BANK

Hinweis

Seit November 2016 ist Eckhard Forst Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK.

Ab dem 1. Januar 2013  vergibt die NRW.BANK aus dem neuen Programm NRW/EU.KWK-Investitionskredit zinsverbilligte Förderdarlehen an Unternehmen in NRW, die ihre bestehenden Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) umrüsten bzw. neue Anlagen bauen wollen.

 

NRW-Umweltminister Johannes Remmel erklärt: „Kraft-Wärme-Kopplung ist eine ökologische Innovation, die sich auch unternehmerisch rechnet, weil sie die Ressourceneffizienz und die Wettbewerbsfähigkeit steigert, CO2-Emissionen verringert und die Abhängigkeit von teuren Energien minimiert. Auf diese Weise trägt sie auch zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen bei."

 

„Den Klimawandel aufzuhalten und die Umwelt zu schützen, sind längst Kernthemen für Unternehmen geworden“, sagt Dietmar P. Binkowska, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK. „Sie sind hier in zweierlei Hinsicht gefragt: zum einen müssen sie Effizienzpotentiale im eigenen Betrieb heben, zum anderen sind sie gefordert, Innovationen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz zu schaffen.“ Die Energiewende werde damit zur unternehmerischen Chance und zum Innovationsmotor, so Binkowska weiter. „Als Förderbank unterstützen wir Untenehmen auch in diesem Zukunftsthema mit passgenauen Förder- und Finanzierungsprodukten sowie mit Beratung.“

 

Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird mit dem eingesetzten Brennstoff sowohl Wärme als auch Strom erzeugt, was im Vergleich zu einer getrennten Erzeugung wesentlich effizienter ist.

 

Antragsberechtigt sind Unternehmen, die die zu fördernde KWK-Anlage in NRW betreiben. Der Mindestkredit liegt bei 50.000 Euro, der Höchstbetrag bei 2,5 Millionen Euro. Die Antragstellung erfolgt über die Hausbank. Weitere Informationen zum NRW/EU.KWK-Investitionskredit sind im Internet abrufbar:  www.nrwbank.de/kwk

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.